Sechs Jahre Gefängnis für Bombendroher von Ebikon gefordert


Roman Spirig
Regional / 05.11.19 15:36

Ein 38-jähriger Mann soll sechs Jahre ins Gefängnis, weil er 2018 zwei Bombendrohungen ausgesprochen haben soll, darunter eine gegen die "Mall of Switzerland" in Ebikon. Der Mann war bei einer geplanten Geldübergabe festgenommen worden.

Sechs Jahre Gefängnis für Bombendroher von Ebikon gefordert (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Sechs Jahre Gefängnis für Bombendroher von Ebikon gefordert (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken entstand durch die Bombendrohung an die Adresse der "Mall of Switzerland", die der Beschuldigte mutmasslich am 14. März per Telefon aussprach, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft heute mitteilte. Das Gebäude war evakuiert worden, es fand sich aber kein Sprengstoff vor Ort.

Kurz darauf drohte der Beschuldigte telefonisch und schriftlich mit einer weiteren Bombe in einem Gebäude im Kanton Luzern und forderte von der Polizei einen Bargeldbetrag von 150'000 Franken. Später erhöhte er die Forderung auf 200'000 Franken. Der Droher konnte am 17. März 2018 bei der geplanten Geldübergabe festgenommen werden. Er befand sich während 25 Tagen in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft Emmen klagt den Mann an wegen Schreckung der Bevölkerung, mehrfacher arglistiger Vermögensschädigung, falschem Alarm und versuchter Erpressung mit Bedrohung vieler Menschen an. Sie fordert eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren. Die Anklage wurde dem Kriminalgericht überwiesen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nadals unglaubliche Aufholjagd, Tsitsipas im Halbfinal
Sport

Nadals unglaubliche Aufholjagd, Tsitsipas im Halbfinal

Rafael Nadal wahrte seine Chancen auf die Halbfinal-Qualifikation an den ATP Finals in London mit einem kaum noch für möglich gehaltenen Sieg im zweiten Gruppenspiel. Dennoch muss er um den Halbfinaleinzug bangen, den Stefanos Tsitsipas schon geschafft hat.

29-Jähriger baut in Ruswil Unfall unter Drogen und ohne Ausweis
Regional

29-Jähriger baut in Ruswil Unfall unter Drogen und ohne Ausweis

Ein 29-jähriger Autofahrer ist am Mittwochnachmittag in Ruswil beim Linksabbiegen in ein anderes Auto gefahren. Verletzt wurde niemand, es stellte sich aber heraus, dass der Lenker unter Drogen stand und ohne gültigen Führerausweis unterwegs war.

Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy
Sport

Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy

Zlatan Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy nach zwei Saisons. Der 38-jährige Schwede erzielte nach seinem Wechsel von Manchester United in die nordamerikanische Major League Soccer im März 2018 in 52 Spielen 56 Tore. Allerdings gewann die Mannschaft mit Ibrahimovic nur ein Playoff-Spiel. Wohin er geht ist offen.

Vielversprechende Ausgangslage für Lausanne und Zug
Sport

Vielversprechende Ausgangslage für Lausanne und Zug

In der Champions Hockey League erspielten sich Lausanne und Zug vielversprechende Ausgangslagen für die Rückspiele in einer Woche.