Schwyzer Gemeinde Wollerau will Steuerfuss erhöhen


Roman Spirig
Regional / 07.11.18 08:59

Die Schwyzer Gemeinde Wollerau will 2019 ihren Steuerfuss von 60 auf 65 Prozent erhöhen. Grund dafür sind die hohen Investitionen in den nächsten Jahren und höhere Zahlungen in den innerkantonalen Finanzausgleich. Trotz des höheren Steuerfusses budgetiert die Gemeinde einen Aufwandüberschuss.

Schwyzer Gemeinde Wollerau will Steuerfuss erhöhen  (Foto: KEYSTONE /  / )
Schwyzer Gemeinde Wollerau will Steuerfuss erhöhen (Foto: KEYSTONE / / )

Gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch sieht der Voranschlag für 2019 bei einem Aufwand von 46,3 Millionen Franken einen Fehlbetrag von 3,7 Millionen Franken vor. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 8,4 Millionen Franken.

Die Gemeindeversammlung wird am 5. Dezember über den Voranschlag und den Steuerfuss befinden. Stimmt sie die Steuererhöhung zu, ist Wollerau weiterhin die steuergünstigste Gemeinde im Kanton Schwyz. Sie wird diesen Spitzenplatz aber mit den anderen Gemeinden des Bezirks Höfe teilen müssen, deren Steuerfuss ebenfalls bei 65 Prozent liegen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen
International

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen

Im Hotel Schaanerhof in Schaan FL ist heute Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Personen wurden keine verletzt. Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus
Sport

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus

Rund eineinhalb Jahre nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den mutmasslichen Attentäter gefordert.

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar
Wirtschaft

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar

Der Preis des Bitcoins ist seit Tagen unter Druck. Zu Wochenbeginn fällt die "Krypto-Leitwährung" zeitweise unter die 5'000 Dollar-Marke. Viele Marktbeobachter sehen das letzte Woche vollzogene Netzwerk-Update beim "kleinen Bruder" Bitcoin Cash als Auslöser für die Talfahrt.

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus
Schweiz

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus

Aus Protest gegen die Gleichsetzung von Abtreibung mit Auftragsmord durch den Papst sind sechs profilierte Schweizer Frauen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) bedauert diesen Entscheid, zeigt aber Verständnis.