Schweizer Handballer holen sich das EM 2020 Ticket!


Roman Spirig
Sport / 17.06.19 01:09

Die Durststrecke ist beendet: Die Schweizer Handballer sind erstmals seit der Heim-EM 2006 wieder an einem grossen Turnier dabei. Trotz einer 31:32-Niederlage in Novi Sad gegen Serbien qualifizierte sich das Team von Trainer Michael Suter für die EM-Endrunde 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen. Die SHV-Auswahl hatte das Heimspiel gegen die punktgleichen Serben 29:24 für sich entschieden und verteidigten somit den 2. Rang in der Gruppe 2 hinter Kroatien.

Schweizer Handballer holen sich das EM 2020 Ticket! (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Schweizer Handballer holen sich das EM 2020 Ticket! (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die Schweizer starteten sehr gut in die Partie. Die ersten acht Angriffe verwerteten sie allesamt. Beim 7:5 (10.) betrug der Vorsprung erstmals zwei Tore, in der 16. Minute lagen die Gäste immer noch mit zwei Treffern (11:9) vorne. Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe die Serben erstmals in Führung (14:13) gingen. Nach 30 Minuten stand es 19:17 für die Osteuropäer. Und es kam noch schlimmer für die Schweizer, gerieten sie doch bis zur 47. Minute 23:28 in Rückstand. Zwar war zu diesem Zeitpunkt praktisch klar, dass die SHV-Auswahl mit fünf Toren Unterschied verlieren darf. Dennoch hing die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde an einem dünnen Faden.

Wie die jungen Schweizer mit dieser schwierigen Situation umgingen, verdient allerhöchste Anerkennung. Mit fünf Toren in Serie vom 24:29 (48.) zum 29:29 (54.) kämpfen sie sich eindrücklich zurück, in der 57. Minute gingen sie mit dem 31:30 gar nochmals in Führung. Damit war klar, dass die im Kollektiv überzeugenden Schweizer die Reifeprüfung bestehen würden. Jubeln konnten auch die Serben, die als einer der vier besten Gruppendritten ebenfalls an der EM-Endrunde dabei sind.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen
Regional

Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen

Der Absturz eines Lastwagens über rund 300 Meter von der Bristenstrasse in Silenen dürfte auf ein Ausweichmanöver zurückzuführen sein. Der Lenker kreuzte am Dienstag mit einem Lieferwagen und kam dabei über den Fahrbahnrand hinaus.

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent
Wirtschaft

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent

Bei Novartis haben auch im zweiten Quartal die wichtigsten Medikamente das Geschäft angekurbelt. Der Umsatz kletterte um 4 Prozent auf 11,8 Milliarden Franken, wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte.

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!
Regional

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!

Die Abschiedsveranstaltungen der langjährigen Chefärztin der Psychiatrischen Klinik Zugersee im Jahr 2017 sind mit Geldern bezahlt worden, die für Weiterbildung bestimmt waren. Die Finanzkontrolle der Konkordatskantone Uri, Schwyz und Zug kritisiert die Verwendung von 53'000 Franken.