Schweizer Fernsehen setzt "Late Update" von Innerschweizer Michael Elsener ab


Roman Spirig
Regional / 27.11.19 10:43

Das Schweizer Radio und Fernsehen setzt die Comedy-Sendung "Late Update" mit Michael Elsener ab. Elsener sei ein Ausnahmetalent, aber SRF konzentriere sich lieber auf andere Formate.

Schweizer Fernsehen setzt Late Update von Innerschweizer Michael Elsener ab (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schweizer Fernsehen setzt Late Update von Innerschweizer Michael Elsener ab (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

"Er und sein Team haben beeindruckt, mit welcher Professionalität und Leidenschaft sie ihre kreativen Ideen in der Sendung umgesetzt haben", wird Tom Schmidlin, Leiter Entwicklung und Comedy bei SRF, in einer Mitteilung von heute Mittwoch zitiert.

"Dafür danken wir ihnen ganz herzlich." Es werde sicherlich die Möglichkeit geben, den Ensemble-Mitgliedern in der einen oder anderen Form wieder zu begegnen."

Bei allem Lob: Zufrieden konnte SRF mit dem Format nicht sein. Die Sonntagabend-Sendung hatte schlechte Quoten. Zuletzt hatte die Sendung noch rund 15 Prozent Marktanteil. Seine erste Staffel war noch beliebter und erreichte Werte von knapp 30 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Schweizer scheiden in der Champions Hockey League aus
Sport

Alle Schweizer scheiden in der Champions Hockey League aus

Trotz vorzüglicher Ausgangslage und Heimvorteil scheiterten Biel und Zug in der Champions Hockey League. Biel spielte und scheiterte gegen Frölunda grandios (3:5 nach Verlängerung), der EV Zug schlitterte gegen Hradec Kralove dagegen in ein Debakel (0:4).

Martin Rufer soll neuer Direktor des Bauernverbandes werden
Schweiz

Martin Rufer soll neuer Direktor des Bauernverbandes werden

Der 42-jährige Agraringenieur Martin Rufer soll Nachfolger des abtretenden Bauernverbands-Direktors Jacques Bourgeois werden. Der Vorstand empfiehlt Rufer der Landwirtschaftskammer am 26. Februar einstimmig zur Wahl.

Stadtkeller Luzern: Comedy Night mit
Events

Stadtkeller Luzern: Comedy Night mit "Marc Haller & Baldrian"

Mit seinem Debütprogramm "Erwin aus der Schweiz" katapultierte sich Marc Haller an die Spitze der deutschsprachigen Comedy-Szene. Nun bringt er sein neues Bühnenprogramm in den Stadtkeller nach Luzern.

Sommaruga zeigt sich begeistert von neuer S-Bahn im Grossraum Genf
Schweiz

Sommaruga zeigt sich begeistert von neuer S-Bahn im Grossraum Genf

Der Léman Express - das neue grenzüberschreitende Bahnnetz zwischen der Schweiz und Frankreich - ist am Donnerstag im Beisein von Behördenvertretern beider Länder eingeweiht worden. Verkehrsministerin Simonetta Sommaruga lobte die Zusammenarbeit mit Frankreich.