Schweizer Curlerinnen vorzeitig in den Viertelfinals


Roman Spirig
Sport / 22.03.19 17:35

Eine Runde vor Schluss der Round Robin haben die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni an der Weltmeisterschaften im dänischen Silkeborg die Qualifikation für die Viertelfinals sichergestellt.

Schweizer Curlerinnen vorzeitig in den Viertelfinals (Foto: KEYSTONE / EPA / JAVIER ETXEZARRETA)
Schweizer Curlerinnen vorzeitig in den Viertelfinals (Foto: KEYSTONE / EPA / JAVIER ETXEZARRETA)

Die EM-Zweiten Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau bezwangen die USA um Skip Sarah Anderson 5:4 und verbesserten ihre Bilanz mit dem sechsten Erfolg in Serie auf 8:3 Siege.

Unter die besten zwei Teams der Vorrunde - diese gelangen direkt in die Halbfinals - können die Schweizerinnen auch mit einem Sieg in der letzten Round-Robin-Partie vom Freitagabend gegen die weit hinten in der Rangliste liegenden Deutschen nicht mehr vorstossen. Sie werden hinter Round-Robin-Gewinner Schweden und wegen der Niederlage in der Direktbegegnung auch hinter Russland bleiben. Erst am Abend entscheidet sich, auf den die Schweizerinnen in den Viertelfinals vom Samstag treffen werden.

Die sechs Erfolge am Stück bedeuten bislang die viertbeste je von einem Schweizer Frauenteam an einer WM erreichte Siegesserie. Den Rekord stellten die Frauen von Baden Regio auf dem Weg zum WM-Triumph 2015 mit neun Siegen in Folge auf. Skip war damals Alina Pätz - die heutige Nummer 4 in Tirinzonis Equipe. Frauen-Weltmeisterschaften werden seit 1979 ausgetragen. Die Schweiz war an allen WM-Turnieren vertreten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwalden hebt Schuldenbremse auf nach Ja zu Budgetentlastungs-paket
Regional

Obwalden hebt Schuldenbremse auf nach Ja zu Budgetentlastungs-paket

Der Kanton Obwalden kann 2019 die Schuldenbremse aufheben und eine Einmalabschreibung vornehmen. Die Obwaldner Stimmbevölkerung hat Massnahmen gutgeheissen, die den Staatshaushalt jährlich um 12,7 Millionen Franken entlasten sollen.

6. Rang für Tom Lüthi und Sturz von WM-Leader Baldassarri
Sport

6. Rang für Tom Lüthi und Sturz von WM-Leader Baldassarri

Tom Lüthi beendete nach einem schwierigen Rennen den Grand Prix von Frankreich in Le Mans im 6. Rang und liegt nach einem Sturz von WM-Leader Lorenzo Baldassarri nur noch sieben Punkte hinter dem Italiener.

Bürgerliche fordern höheres Rentenalter - Linke fürchtet Kahlschlag
Schweiz

Bürgerliche fordern höheres Rentenalter - Linke fürchtet Kahlschlag

Für bürgerliche Parteien und die Wirtschaft ist das Ja zur AHV-Steuervorlage ein Signal für eine strukturelle AHV-Reform mit einem höheren AHV-Rentenalter für Frauen. Die Linke warnt vor Steuerausfällen und liebäugelt mit einem nationalen Mindeststeuersatz für Unternehmen.

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht
Schweiz

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht

Ein Prozess gegen einen ehemaligen Walliser Lehrer wegen sexueller Handlungen mit minderjährigen Schülerinnen hat heute ohne den Angeklagten begonnen. Dieser befindet sich seit Freitag in einer psychiatrischen Klinik.