Schweiz ohne Schär gegen Dänemark! Petkovic und Xhaka erklären ihren Game-Plan. 


Roman Spirig
Sport / 25.03.19 16:32

Die Schweizer Nationalmannschaft muss morgen Dienstag in Basel im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark auf Fabian Schär verzichten. Der Innenverteidiger wird nach seinem heftigen Zusammenstoss in der Partie vom Samstag in Georgien aus medizinischen Überlegungen geschont.

Schweiz ohne Schär gegen Dänemark! Petkovic und Xhaka erklären ihren Game-Plan.  (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Schweiz ohne Schär gegen Dänemark! Petkovic und Xhaka erklären ihren Game-Plan.  (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Schär war nach einem Kopfballduell und einem Schlag gegen den Kopf zu Boden gegangen und hatte nach dem Spiel erklärt, er könne sich nicht mehr an den Zweikampf erinnern. Der Ostschweizer hatte bis zum Ende durchgespielt.

Trainer Petkovic ist sich schon vom Georgien-Spiel her gewöhnt in dieser EM-Quali nicht die "Wunsch-Elf" wegen Verletzungen aufstellen zu können. Er erklärt, was er sich nun erwartet. Auch Granit Xhaka nahm vor dem Dänemark-Spiel Stellung. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosse Werkzeugkiste in Rotkreuz auf Strasse aufgefunden
Regional

Grosse Werkzeugkiste in Rotkreuz auf Strasse aufgefunden

In Rotkreuz ist heute Nachmittag auf einer Strasse eine grosse Werkzeugkiste aufgefunden worden. Wie sie dorthin kam, ist unbekannt.

Schweden bleibt das Rote Tuch
Sport

Schweden bleibt das Rote Tuch

Schweden bleibt für das Eishockey-Nationalteam das Rote Tuch. Die Schweizer gewannen auch an der WM in Bratislava gegen die Schweden wieder nicht. Nach einer frühen Führung resultierte eine 3:4-Niederlage.

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt
Schweiz

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt

Mindestens jede fünfte Frau ab 16 Jahren in der Schweiz hat schon ungewollte sexuelle Handlungen erlebt, mehr als jede zehnte Frau hatte Sex gegen ihren Willen. Amnesty International schlägt nach den neusten Umfrageresultaten Alarm - und stellt politische Forderungen.

Nadal mit neuntem Triumph in Rom
Sport

Nadal mit neuntem Triumph in Rom

Rafael Nadal hat zum neunten Mal das ATP-Turnier von Rom gewonnen. Der Spanier schlug im Final den etwas müden Novak Djokovic 6:0, 4:6, 6:1 und liegt damit wieder einen Masters-1000-Turniersieg vor dem Serben.