Rückreiseverkehr hat begonnen - 10 Kilometer Stau am Gotthard


Ladina Meyer
Schweiz / 22.04.19 14:44

Am Ende des Osterwochenendes hat heute Montag der Rückreiseverkehr in Richtung Norden begonnen. Am frühen Nachmittag staute sich der Verkehr wegen Überlastung zwischen Faido und Airolo im Nordtessin auf einer Länge von 10 Kilometern.

Rückreiseverkehr hat begonnen - 10 Kilometer Stau am Gotthard (Foto: KEYSTONE /  / )
Rückreiseverkehr hat begonnen - 10 Kilometer Stau am Gotthard

Dies bedeutet laut Verkehrsdienst Touring-Club Schweiz (TCS) einen Zeitverlust von bis zu einer 1 Stunde und 45 Minuten, wie dieser auf Twitter schreibt. Ein Teil der Urlauber hatte sich schon am Sonntag auf die Rückreise gemacht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwanenplatz in Luzern wird wegen Belagsarbeiten gesperrt
Regional

Schwanenplatz in Luzern wird wegen Belagsarbeiten gesperrt

Der Schwanenplatz in der Stadt Luzern, auf dem sich mehrere Car-Anhalteplätze befinden, erhält im September einen neuen Strassenbelag. Die Arbeiten dauern über zwei Wochen, der Platz ist an zwei Tagen gesperrt.

Hochschule nimmt neuen Suurstoffi-Campus in Rotkreuz in Betrieb
Regional

Hochschule nimmt neuen Suurstoffi-Campus in Rotkreuz in Betrieb

Die Hochschule Luzern eröffnet am 14. September im Zugerischen Rotkreuz einen neuen Campus: Auf dem Suurstoffi-Areal lernen, lehren und forschen künftig Informatiker und Ökonomen. Beim Neubau handelt es sich um das höchste Holzhochhaus der Schweiz.

Verteidiger Nathan erlöst den FCZ
Sport

Verteidiger Nathan erlöst den FCZ

In der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup hat sich der FC Zürich aus einer heiklen Lage befreit. Innenverteidiger Nathan erzielte in der 83. Minute das Zürcher Siegestor zum 2:1 bei Black Stars Basel.

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel
Regional

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel

Der Fahrer eines Elektrovelos hat sich am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in Ballwil Verletzungen zugezogen. Der 58-Jährige befuhr einen Kreisel. Als er diesen verlassen wollte, stürzte er auf der rutschigen Fahrbahn.