Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn


Roman Spirig
Wirtschaft / 11.06.18 09:34

Der Energiekonzern Axpo hat im ersten Halbjahr 2017/18 (per Ende März) weniger umgesetzt und unter dem Strich auch weniger verdient.

Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn
Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn

Allerdings hatte die Gesellschaft im Vorjahr von einer einmaligen Entschädigung profitiert. Das Marktumfeld bleibt für den Stromerzeuger weiterhin schwierig.

Die konsolidierte Gesamtleistung verringerte sich im ersten Semester 2017/18 um 15 Prozent auf 2,54 Milliarden Franken. Verantwortlich für den Rückgang seien tiefere Energiepreise und -mengen im italienischen Grosshandelsmarkt, tiefere Strompreise in der Schweiz sowie die im Vorjahr enthaltene Enteignungsentschädigung von Swissgrid, teilte Axpo am Montag mit.

Das Betriebsergebnis (EBIT) sank gar um 36 Prozent auf 259 Millionen. Dennoch spracht die Gesellschaft in der Mitteilung von einem starken operativen Ergebnis.

Das Unternehmensergebnis wiederum sank um knapp 54 Prozent auf 196 Millionen. Dieser Rückgang ist einerseits auf einen ausserordentlichen Vorjahresgewinn in Höhe von 60 Millionen aus der Umschichtung des Wertschriftenportfolios zurückzuführen. Andererseits lag die Rendite des Stilllegungs- und Entsorgungsfonds für Kernkraftwerke rund zwei Prozent tiefer als im Vorjahr, was den Finanzertrag um 50 Millionen reduzierte.

Das Marktumfeld bleibt in der Einschätzung von Axpo nach wie vor schwierig. Besonders unter Druck sei die heimische Wasserkraft, schrieb die Gesellschaft. Von der Preiserholung im internationalen Strommarkt werde Axpo mit Verzögerung profitieren, da sie einen Teil ihrer Absatzpreise drei Jahre im Voraus fixiert hat.

Das bedeute, dass die Tiefstpreise aus den Jahren 2015/16 das Unternehmensergebnis im laufenden und im kommenden Jahr belasten werden, obwohl sich die Preise seit 2016 erholt hätten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen
Schwingen

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen

Samuel Giger, Joel Wicki, Christian Stucki, Kilian Wenger: Keiner der vier am meisten genannten Favoriten hat am Vormittag des Schwägalp Schwingets drei Siege errungen. Aber alle haben Chancen auf die Schlussgang-Teilnahme.

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.

Joseph Deiss:
Schweiz

Joseph Deiss: "Annan war ein Symbol für die Friedensförderung"

Alt Bundesrat Joseph Deiss hat mit grossen Emotionen auf den Tod von Kofi Annan reagiert. Er habe "einen Freund" verloren, der "eine Schwäche für die Schweiz" hatte. Für ihn sei der ehemalige Uno-Generalsekretär "ein Symbol für die Friedensförderung" gewesen.