Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn


Roman Spirig
Wirtschaft / 11.06.18 09:34

Der Energiekonzern Axpo hat im ersten Halbjahr 2017/18 (per Ende März) weniger umgesetzt und unter dem Strich auch weniger verdient.

Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn
Rückgang: Axpo erzielt im ersten Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn

Allerdings hatte die Gesellschaft im Vorjahr von einer einmaligen Entschädigung profitiert. Das Marktumfeld bleibt für den Stromerzeuger weiterhin schwierig.

Die konsolidierte Gesamtleistung verringerte sich im ersten Semester 2017/18 um 15 Prozent auf 2,54 Milliarden Franken. Verantwortlich für den Rückgang seien tiefere Energiepreise und -mengen im italienischen Grosshandelsmarkt, tiefere Strompreise in der Schweiz sowie die im Vorjahr enthaltene Enteignungsentschädigung von Swissgrid, teilte Axpo am Montag mit.

Das Betriebsergebnis (EBIT) sank gar um 36 Prozent auf 259 Millionen. Dennoch spracht die Gesellschaft in der Mitteilung von einem starken operativen Ergebnis.

Das Unternehmensergebnis wiederum sank um knapp 54 Prozent auf 196 Millionen. Dieser Rückgang ist einerseits auf einen ausserordentlichen Vorjahresgewinn in Höhe von 60 Millionen aus der Umschichtung des Wertschriftenportfolios zurückzuführen. Andererseits lag die Rendite des Stilllegungs- und Entsorgungsfonds für Kernkraftwerke rund zwei Prozent tiefer als im Vorjahr, was den Finanzertrag um 50 Millionen reduzierte.

Das Marktumfeld bleibt in der Einschätzung von Axpo nach wie vor schwierig. Besonders unter Druck sei die heimische Wasserkraft, schrieb die Gesellschaft. Von der Preiserholung im internationalen Strommarkt werde Axpo mit Verzögerung profitieren, da sie einen Teil ihrer Absatzpreise drei Jahre im Voraus fixiert hat.

Das bedeute, dass die Tiefstpreise aus den Jahren 2015/16 das Unternehmensergebnis im laufenden und im kommenden Jahr belasten werden, obwohl sich die Preise seit 2016 erholt hätten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Eskalation: Egolzwil hat neuen Gemeindepräsidenten
Regional

Nach Eskalation: Egolzwil hat neuen Gemeindepräsidenten

Der neue Gemeindepräsident von Egolzwil heisst Roland Wermelinger (FDP). Der bisherige Vizepräsident der Gemeinde ist in stiller Wahl für den Rest der laufenden Legislatur gewählt worden. Sein Vorgänger, Urs Hodel (CVP), war nach einer Eskalation im vergangenen Herbst zurückgetreten.

Serena Williams die wahre Nummer 1
Sport

Serena Williams die wahre Nummer 1

Serena Williams bestand am Australian Open ihren ersten grossen Test mit Bravour. Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin gewann ihren Achtelfinal gegen die Weltnummer 1, Simona Halep, 6:1, 4:6, 6:4

Das war die totale Mondfinsternis
Schweiz

Das war die totale Mondfinsternis

Wegen Wolken war die totale Mondfinsternis über der Schweiz vielerorts bedeckt. Trotzdem war die Urania-Sternwarte in Zürich gut besucht.

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt
Wirtschaft

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt

Die Welt des Detailhandels wird global gesehen von US-amerikanischen Unternehmen dominiert. So ist Wal-Mart die nach Umsatz gemessen grösste Firma der Branche. Migros (39) und Coop (44) zählen allerdings immerhin zu den weltweit 50 grössten Detailhändlern.