Reto von Arx neu Assistenztrainer der U20-Nationalmannschaft


Roman Spirig
Sport / 09.07.19 16:35

Reto von Arx erhält beim Schweizerischen Eishockey-Verband eine neue Aufgabe. Der frühere Internationale, bisher Assistenztrainer der U18-Auswahl, wechselt in den Staff der U20-Nationalmannschaft, in der er dem Headcoach Thierry Paterlini assistieren wird.

Reto von Arx neu Assistenztrainer der U20-Nationalmannschaft (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)
Reto von Arx neu Assistenztrainer der U20-Nationalmannschaft (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)

Einen Wechsel gab es auch auf Stufe U17. Diese Auswahl wird neu von Patrick Schöb betreut.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen
Regional

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen

Die Sparkasse Schwyz hat im ersten Halbjahr 2019 dank eines starken Zinsgeschäfts den Gewinn um fast 10 Prozent auf 2,4 Millionen Franken gesteigert. Dagegen nahmen die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft und aus dem Handelsgeschäft ab.

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.