Rad-WM 2024 in Bern oder Zürich?


Roman Spirig
Sport / 11.03.19 17:32

Nur vier Jahre nach den Strassen-Weltmeisterschaften in Aigle und Martigny werden 2024 die Rad-Titelkämpfe ein weiteres Mal in der Schweiz stattfinden. Ob in Bern oder in Zürich, das entscheidet der siebenköpfige Swiss-Cycling-Vorstand am Mittwochabend an einer Sitzung am Verbandshauptsitz in Grenchen. Wer den Zuschlag erhalten hat, wird am Donnerstagmorgen bekanntgegeben.

Rad-WM 2024 in Bern oder Zürich?  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Rad-WM 2024 in Bern oder Zürich? (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

In der vergangenen Woche hatten politische Vertreter der zwei Deutschschweizer Städte, die seit längerer Zeit in engem Kontakt mit der Swiss-Cycling-Führung standen, ihre Bewerbungsdossiers beim Schweizerischen Radsportverband eingereicht. Bern wie Zürich wollen die Chance nutzen, das Velo ins Zentrum zu stellen.

"Es ist schade, dass eine Kandidatur verlieren muss. Wir sind überzeugt, dass beide Städte einen tollen Event bieten würden, der acht Tage lang dem Velo eine Bühne gibt und rundherum für Feststimmung sorgt", sagt Markus Pfisterer, Geschäftsführer von Swiss Cycling.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Parolen-Hitparade: Gössis FDP vor Bundesrat und Parlament
Schweiz

Parolen-Hitparade: Gössis FDP vor Bundesrat und Parlament

Die FDP war in der ablaufenden Legislaturperiode die beste Pulsnehmerin des Souveräns. In 31 von 33 Abstimmungen deckten sich ihre Parolen mit dem späteren Ergebnis. Fast ebenso gut tippten Bundesrat und Parlament mit je 30 Treffern.

Schweiz trifft im Viertelfinal auf Kanada
Sport

Schweiz trifft im Viertelfinal auf Kanada

Der Weg des Eishockey-Nationalteams zur nächsten Medaille führt an der WM in der Slowakei über Kanada. Die Schweizer treffen am Donnerstag in Kosice auf die Kanadier, die sich mit einem 3:0 über die USA den Sieg in der Gruppe A holten.

Die höchsten Gehälter werden nicht mehr in Zürich bezahlt
Regional

Die höchsten Gehälter werden nicht mehr in Zürich bezahlt

Taxifahrt, Kinokarte, Restaurantbesuch - Zürich ist weltweit eines der teuersten Pflaster. Doch den Spitzenplatz als Metropole mit den höchsten Gehältern ist die Limmatstadt nach jahrelanger Dominanz los.

Neue Hörgeräte bringen Sonova gute Jahreszahlen
Wirtschaft

Neue Hörgeräte bringen Sonova gute Jahreszahlen

Der Verkaufsstart der neuen Hörgeräte der Marke Audéo Marvel hat sich für Sonova ausbezahlt. Das Stäfner Unternehmen steigerte im vergangenen Geschäftsjahr Umsatz wie auch Gewinn. Stars wie Thomas Gottschalk sollen nun dafür sorgen, dass es schwungvoll weitergeht.