Priska Nufer gewinnt zum zweiten Mal im Europacup


Roman Spirig
Sport / 14.03.19 15:03

Die Obwaldnerin Priska Nufer errang in Sella Nevea in Italien ihren zweiten Sieg im Europacup. Sie gewann beim Saisonfinale die Abfahrt, 13 Hundertstelsekunden vor der Österreicherin Nadine Fest. Ihren bisher einzigen Sieg auf zweithöchster Stufe hatte die 27-jährige Nufer im Februar 2018 in Crans-Montana feiern können.

Priska Nufer gewinnt zum zweiten Mal im Europacup  (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
Priska Nufer gewinnt zum zweiten Mal im Europacup (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

Die 20-jährige Freiburgerin Noémie Kolly, die im Februar an den Junioren-Weltmeisterschaften in der Abfahrt hinter Juliana Suter Silber geholt hatte, verpasste als Vierte einen Podestplatz nur sechs Hundertstel.

Juliana Suter war wegen ihres Einsatzes beim Weltcup-Finale in Andorra nicht am Start. Gleichwohl gehörte die 20-jährige Schwyzerin zu den Gewinnerinnen des Tages. Sie schloss die Disziplinenwertung im Europacup auf Platz 3 ab, womit sie sich für die kommende Weltcup-Saison einen fixen Startplatz in der Abfahrt sicherte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Stadtrat plant zweites Rechenzentrum
Regional

Luzerner Stadtrat plant zweites Rechenzentrum

Die Informatik der Stadt Luzern soll möglichst ohne Unterbrüche zur Verfügung stehen. Der Stadtrat will deswegen neben dem bestehenden eigenen Rechenzentrum ein zweites bei einem externen Anbieter aufbauen.

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht
Schweiz

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht

Ein Prozess gegen einen ehemaligen Walliser Lehrer wegen sexueller Handlungen mit minderjährigen Schülerinnen hat heute ohne den Angeklagten begonnen. Dieser befindet sich seit Freitag in einer psychiatrischen Klinik.

Weniger Kaiserschnitte und weniger Dammschnitte
Schweiz

Weniger Kaiserschnitte und weniger Dammschnitte

Weniger Kaiserschnitte, weniger künstliche Befruchtungen und vor allem viel weniger Dammschnitte: In der Schweiz haben in den letzten Jahren medizinische Eingriffe in den natürlichen Fortpflanzungs- und Geburtsvorgang abgenommen.

Carl Klingberg verlängert beim EVZ
Sport

Carl Klingberg verlängert beim EVZ

Der Stürmer Carl Klingberg wird auch in Zukunft für den EV Zug spielen. Der schwedische Weltmeister von 2017 verlängerte den Vertrag mit dem Playoff-Finalisten um zwei Jahre.