Obwalden braucht mehr Geld für Umweltmassnahmen


Roman Spirig
Regional / 04.11.19 12:19

Obwalden soll in den nächsten vier Jahren 25,5 Millionen Franken in Umweltmassnahmen investieren können - 8 Millionen Franken mehr als in der Periode 2016 bis 2019. So sieht es der von der Regierung vorgelegte Kredit für Programmvereinbarungen mit dem Bund vor.

Obwalden braucht mehr Geld für Umweltmassnahmen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Obwalden braucht mehr Geld für Umweltmassnahmen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Programmvereinbarungen umfassen Schutzbauten in den Bereichen Wald und Wasser, Massnahmen für Natur und Landschaft, die Biodiversität im Wald, die Waldbewirtschaftung, Wildtierschutzgebiete und Gewässerrevitalisierungen. Dabei wird der Kanton vom Bund finanziell unterstützt.

Die gegenwärtig für den Unterhalt der Schutzbauten und für die Schutzwaldpflege aufgewendeten Mittel würden nicht ausreichen, um das Niveau langfristig aufrechtzuerhalten, schreibt die Regierung in einer Medienmitteilung vom Montag.

Sie beantragt deshalb höhere Kantonsbeiträge in den Bereichen Schutzbauten Wald und Wasser sowie Schutzwald. Der Kantonsrat berät über die Kredite 2020 bis 2024 voraussichtlich in der Dezember-Session.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weil er Trainer Streich ummähte: Ex-FCB-Star David Abraham sieben Wochen gesperrt
Sport

Weil er Trainer Streich ummähte: Ex-FCB-Star David Abraham sieben Wochen gesperrt

David Abraham, Captain von Eintracht Frankfurt, wird in diesem Jahr keine Spiele mehr bestreiten können. Der Argentinier ist wegen seines Remplers gegen Freiburgs Trainer Christian Streich für sieben Wochen bis zum 29. Dezember gesperrt worden.

Klimaerwärmung hat deutliche Folgen für die Gesundheit
International

Klimaerwärmung hat deutliche Folgen für die Gesundheit

Der Klimawandel bedroht die Gesundheit der kommenden Generationen: Zu dieser Einschätzung kommt der Jahresbericht des internationalen Klimaforschungsprojekts "The Lancet Countdown". Bereits heute seien Kinder den Auswirkungen von Luftverschmutzung und extremen Wetterereignissen ausgesetzt.

Heftige Schneefälle in Südtirol und Teilen Österreichs
International

Heftige Schneefälle in Südtirol und Teilen Österreichs

In den italienischen Alpen und in Teilen Österreichs haben heftige Schneefälle für schwere Verkehrsstörungen gesorgt. In Südtirol habe es in der Nacht auf Mittwoch 40 bis 50 Zentimeter geschneit, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Notstand für Venedig beschlossen - Ärger um unfertigen Flutschutz
International

Notstand für Venedig beschlossen - Ärger um unfertigen Flutschutz

Nach den verheerenden Überschwemmungen in Venedig hat die italienische Regierung am Donnerstag den Notstand für die Lagunenstadt beschlossen. Dies teilte der Ministerrat nach einer Sitzung am Donnerstag mit. Damit werden 20 Millionen Euro an Soforthilfen freigegeben.