Nürnberg trennt sich von Trainer und Manager


Roman Spirig
Sport / 12.02.19 14:41

Der in einer schweren sportlichen Baisse steckende Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg hat sich sowohl von Trainer Michael Köllner als auch von Manager Andreas Bornemann getrennt.

Nürnberg trennt sich von Trainer und Manager  (Foto: KEYSTONE / DPA / TIMM SCHAMBERGER)
Nürnberg trennt sich von Trainer und Manager (Foto: KEYSTONE / DPA / TIMM SCHAMBERGER)

Interimistisch übernehmen der bisherige Co-Trainer Boris Schommers und Vereinslegende Marek Mintal. Das Duo wird Nürnberg auch auf das Heimspiel am kommenden Montag gegen Borussia Dortmund vorbereiten.

Noch im Mai letzten Jahres wurde der 49-jährige Köllner gefeiert, nachdem er den "Club" in die 1. Bundesliga zurückgeführt hatte. Die erste Saison nach dem Wiederaufstieg gestaltet sich für die Nürnberger jedoch als schwere Prüfung. Die Mannschaft belegt den letzten Platz, hat keines der letzten 15 Bundesligaspiele gewonnen und ist gegen den zweitklassigen Hamburger SV aus dem Cup ausgeschieden. Der Abstand zum Relegationsrang 16 beträgt aber trotz Negativserie nur drei Punkte.

Manager Bornemann hatte zuletzt eisern an Köllner festgehalten. Den zweiten Vorstandsposten anstelle von Bornemann übernimmt bei Nürnberg vorderhand Marketing-Leiter Marcus Rössler.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kimi Räikkönen mit Topzeit
Sport

Kimi Räikkönen mit Topzeit

Kimi Räikkönen liess sich am dritten Tag der Testfahrten in Montmeló die zweitbeste Rundenzeit notieren. Der Finne im Hinwiler Alfa Romeo-Ferrari wurde nur vom Russen Daniil Kwjat geschlagen.

Mikaela Shiffrin legt eine Pause ein
Sport

Mikaela Shiffrin legt eine Pause ein

Mikaela Shiffrin, die Weltmeisterin im Super-G und im Slalom, legt eine Pause ein und wird die nächsten beiden Stationen im Weltcup auslassen. Sowohl an den Rennen vom Wochenende in Crans-Montana (Abfahrt/Kombination) als auch eine Woche später in Rosa Chutor in Russland (Abfahrt/Super-G) wird die Amerikanerin fehlen.

Schweizer Rekord-Delegation an der Hallen-EM
Sport

Schweizer Rekord-Delegation an der Hallen-EM

Die Schweiz wird an den Hallen-Europameisterschaften in Glasgow (1. bis 3. März) mit der Rekord-Delegation von 17 Athletinnen und Athleten vertreten sein.

Fedi geht auf Sand - Roger Federer tritt in Madrid an
Sport

Fedi geht auf Sand - Roger Federer tritt in Madrid an

Roger Federer wird das am 6. Mai beginnende Masters-1000-Turnier in Madrid bestreiten. Damit startet Federer erstmals wieder in eine Sandsaison nach 2 Jahren Absenz.