Norovirus grassiert bei der Berner Feuerwehr


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 18:24

Bei der Berufsfeuerwehr Bern sind übers Wochenende gleich 14 Mitarbeitende krank gewesen. Nun ist auch der Grund bekannt: Sie alle hatten den Norovirus.

Norovirus grassiert bei der Berner Feuerwehr  (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
Norovirus grassiert bei der Berner Feuerwehr (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

Zu den 14 Mitarbeitenden, welche sich am vergangenen Freitag und Samstag krank gemeldet haben, sind aber keine neuen Fälle hinzugekommen, wie die Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern am Montag mitteilte. Die Feuerwehr führt dies auf die unverzüglichen Massnahmen zurück.

Alle Mitarbeitenden seien schriftlich informiert worden. Es seien diverse Massnahmen wie etwa Desinfektionen von Personen, Räumen, Geräten ausgelöst worden. Weiter sind Betriebsführungen für die nächsten zehn Tage auf Eis gelegt. Die Mitarbeitenden sind aufgerufen, Besuche durch Externe auf ein Minimum zu reduzieren.

Bei der Berufsfeuerwehr der Stadt arbeiten gemäss eigenen Angaben über 100 Mitarbeitende, davon 80 Feuerwehrleute.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sika mit Rekord-Gewinn
Wirtschaft

Sika mit Rekord-Gewinn

Rekord mit Ankündigung: Die Zuger Bauchemieherstellerin Sika hat 2018 das beste Resultat der Unternehmensgeschichte erzielt. Zum Wachstum trugen alle Regionen, Investitionen in neue Fabriken und Ländergesellschaften sowie nicht zuletzt vier Übernahmen bei.

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter
Sport

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter

Nino Niederreiter und Roman Josi boten in der Nacht auf Freitag in der NHL starke Leistungen. Beide erzielten je ein Tor und einen Assist und verhalfen ihren Teams damit zu Siegen.

Demokraten wollen Trumps Notstandserklärung im Kongress anfechten
International

Demokraten wollen Trumps Notstandserklärung im Kongress anfechten

Die Demokraten im US-Kongress wollen am heutigen Freitag eine Resolution gegen die Notstandserklärung von US-Präsident Donald Trump zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko einbringen. Sie argumentieren, die Notstandserklärung untergrabe die Gewaltenteilung zwischen Parlament und Präsident.

Wegen Erfolglosigkeit - Die Schweiz stürzt im UEFA-Ranking ab
Sport

Wegen Erfolglosigkeit - Die Schweiz stürzt im UEFA-Ranking ab

Die Schweiz ist in der Fünfjahreswertung der UEFA nicht mehr in den Top 15 vertreten. Der Absturz kostet der Super League in der übernächsten Saison einen Europacup-Platz.