Noch ein Schwede mehr - EV Zug holt Olympiasieger als Trainer für Academy


Roman Spirig
Sport / 20.03.19 15:00

Der EV Zug hat mit Roger Hansson einen klingenden Namen als Trainer für das in der Swiss League engagierte Farmteam EVZ Academy verpflichtet. Der 51-jährige Schwede hat als Spieler Olympia- (1994) und WM-Gold (1992) gewonnen.

Noch ein Schwede mehr - EV Zug holt Olympiasieger als Trainer für Academy (Foto: KEYSTONE /  / )
Noch ein Schwede mehr - EV Zug holt Olympiasieger als Trainer für Academy

Aktuell arbeitet Hansson als Trainerassistent beim schwedischen Erstlisten Rögle BK. Beim Zuger Farmteam ersetzt er den Kanadier Jason O'Leary, der wohl zum DEL-Team Iserlohn wechselt.

In der Saison 2011/12 sprang Hansson bei Rögle knapp anderthalb Monate als Headcoach ein. Danach rückte er wieder ins zweite Glied - als Assistent von Dan Tangnes, dem heutigen Trainer der Zuger. Die beiden kennen sich also gut. Ausserdem arbeitete Hansson bei Rögle als U18-Headcoach. "Er ist einer, der ausbilden kann und will. Er ist deshalb die ideale Besetzung für diese Position", sagte EVZ-Sportchef Reto Kläy.

Hansson wird in Zug auch das Amt als Head of Development im Bereich Leistungssport bekleiden. Dazu gehören neben der Swiss League auch die Teams der Stufen Elite A und Novizen Elite.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt
Schweiz

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt

Mindestens jede fünfte Frau ab 16 Jahren in der Schweiz hat schon ungewollte sexuelle Handlungen erlebt, mehr als jede zehnte Frau hatte Sex gegen ihren Willen. Amnesty International schlägt nach den neusten Umfrageresultaten Alarm - und stellt politische Forderungen.

40 Monate Gefängnis für Lehrer wegen Sexualdelikten
Schweiz

40 Monate Gefängnis für Lehrer wegen Sexualdelikten

Das Bezirksgericht Siders hat heute einen ehemaligen Walliser Lehrer mit 40 Monaten Gefängnis bestraft. Der 49-jährige Mann wurde wegen sexueller Handlungen mit Kindern verurteilt. Sein Anwalt kündigte an, dass er Berufung einlegen wird.

Gutmütigkeit kostet Zugerin über eine halbe Million Franken
Regional

Gutmütigkeit kostet Zugerin über eine halbe Million Franken

Ein 43-Jähriger hat über zwei Jahre hinweg von einer Frau im Kanton Zug über eine halbe Million Franken erhalten. Er gab an, krank zu sein. Die 60-Jährige wollte ihm in seiner angeblich misslichen Lage helfen. Bei der letzten Geldübergabe schlug die Polizei zu.

Stimmvolk nimmt neues Waffenrecht an
Schweiz

Stimmvolk nimmt neues Waffenrecht an

Das Schweizer Stimmvolk hat am Sonntag gemäss Hochrechnung das neue Waffengesetz mit 67 Prozent angenommen. Der Verbleib in Schengen war ein zentraler Punkt für das Ja. Gegner des neuen Rechts kritisierten, die Kampagne der Befürworter "grenze an Desinformation".