Neff und Schurter erneut ausgezeichnet


Roman Spirig
Sport / 08.11.18 22:08

Nichts Neues an der Swiss Cycling Night in Zürich: Die Mountainbiker Jolanda Neff und Nino Schurter sind an der Gala jeweils zum fünften Mal als Schweizer Radsportler des Jahres gewählt worden.

Neff und Schurter erneut ausgezeichnet  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Neff und Schurter erneut ausgezeichnet (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Schurter hielt dem Druck an der Heim-WM in Lenzerheide stand und krönte seine Saison mit dem Gewinn seiner siebten WM-Goldmedaille im Cross-Country. Zuvor hatte sich der 32-jährige Bündner, der den Award vor rund 300 geladenen Gästen zum dritten Mal in Folge entgegen nehmen durfte, seinen sechsten Triumph im Gesamtweltcup gesichert.

Neff, die den Award gar zum fünften Mal in Serie gewann, klassierte sich an der WM im Einzelrennen zwar "nur" im 4. Rang, siegte stattdessen an der EM und wie Schurter im Gesamtweltcup. In Lenzerheide durfte sich Neff mit der Goldmedaille in der Mixed-Staffel trösten. Dafür wurde die 25-jährige St. Gallerin zusammen mit Schurter, Sina Frei, Alexandre Balmer und Filippo Colombo auch als Team des Jahres geehrt.

Als einziger Nicht-Mountainbiker wurde Marc Hirschi auf die Bühne gebeten. Für WM- und EM-Gold bei den U23-Junioren auf der Strasse erhielt der Berner die Auszeichnung als Nachwuchsfahrer des Jahres. Die Athletinnen und Athleten wurden von einer Fachjury und den Radsportfans gewählt (je 50 Prozent).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Edmonton Oilers entlassen den Headcoach
Sport

Die Edmonton Oilers entlassen den Headcoach

Die Edmonton Oilers, Viertletzte in der Western Conference der NHL, haben sich von Headcoach Todd McLellan getrennt. Neuer Chef an der Bande wird Ken Hitchcock. Der 66-jährige Kanadier arbeitete zuletzt von 2011 bis 2017 für die St. Louis Blues.

Wie Everberg die Hilfe von Klingberg beim EVZ braucht:
Sport

Wie Everberg die Hilfe von Klingberg beim EVZ braucht: "Ich hätte mich fast verlaufen"

Dennis Everberg ist gut in Zug angekommen. Beim ersten Heimspiel gleich 2 Tore gebucht. So ganz findet er sich allerdings in der Bossard Arena noch nicht zu recht, wie er uns erzählt. Er ist froh, dass er auf Landsmann Klingberg zählen kann, der ihm den Weg zeigt.

Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt gegen Weidel wegen Spende
International

Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt gegen Weidel wegen Spende

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat wegen der dubiosen Spende aus der Schweiz Ermittlungen gegen die AfD-Fraktionsvorsitzende im deutschen Bundestag, Alice Weidel, eingeleitet. Es bestehe der Anfangsverdacht des Verstosses gegen das Parteiengesetz.

Ju-52 darf vorerst nicht mehr fliegen
Schweiz

Ju-52 darf vorerst nicht mehr fliegen

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) hat per sofort ein Flugverbot für die zwei in Dübendorf stationierten Ju-52 verfügt. Die Untersuchung der am 4. August 2018 abgestürzten Maschine dieses Typs habe strukturelle Schäden im Bereich der Flügelholme ergeben.