Murray spielt in Wimbledon Mixed mit Serena Williams


Roman Spirig
Sport / 03.07.19 00:00

Andy Murray wird in Wimbledon das Mixed mit Serena Williams bestreiten. Der Schotte hatte nach massiven Hüftbeschwerden Ende Januar schon sein nahendes Karriereende verkündet. Nach einer Operation hatte der 32-Jährige aber bei seinem Comeback in der Doppel-Konkurrenz von Queen's einen überraschenden Erfolg gefeiert.

Murray spielt in Wimbledon Mixed mit Serena Williams (Foto: KEYSTONE / EPA / AELTC/FLORIAN EISELE)
Murray spielt in Wimbledon Mixed mit Serena Williams (Foto: KEYSTONE / EPA / AELTC/FLORIAN EISELE)

In Wimbledon startet Murray mit Pierre-Hugues Herbert auch im Doppel, in dem er sich ebenfalls Chancen ausrechnen kann. Er habe keine Schmerzen mehr, hatte Murray kürzlich gesagt. Für eine Rückkehr im Einzel sei es aber noch zu früh.

Serena Williams, die 1998 mit Max Mirnyi den Mixed-Titel gewann, war am Dienstag mit einem 6:2, 7:5-Erfolg gegen die italienische Qualifikantin Giulia Gatto-Monticone in die Einzelkonkurrenz gestartet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

kultur steinhausen: I QUATTRO
Events

kultur steinhausen: I QUATTRO

Die vier Schweizer Tenöre machen am 20. September Halt im Dreiklang in Steinhausen.

Das Schreddern lebender Küken wird verboten
Schweiz

Das Schreddern lebender Küken wird verboten

In der Schweiz soll es verboten werden, lebende Küken zu schreddern. Das will nach dem Nationalrat auch der Ständerat. Er hat am Donnerstag eine entsprechende Motion ohne Gegenantrag angenommen.

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten
Regional

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten

Pilatus muss seine in Saudi-Arabien und den Arabischen Emiraten mit dem Support von Schulungsflugzeugen beschäftigten Angestellten vorläufig nicht zurückrufen. Das Bundesverwaltungsgericht hat einem Rekurs des Flugzeugbauers aufschiebende Wirkung erteilt.

Nationalrat stimmt Flugticketabgabe zu
Schweiz

Nationalrat stimmt Flugticketabgabe zu

Letzten Dezember hatte der Nationalrat eine Flugticketabgabe noch abgelehnt. Seither hat der Wind in der Klimapolitik gedreht. Am Donnerstag stimmte die grosse Kammer einer Motion zu, die die Einführung einer Flugticketabgabe fordert.