Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen


Roman Spirig
Regional / 01.12.19 17:49

Bei einer Auseinandersetzung in Rickenback LU ist am Samstagabend ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Jugendanwaltschaft untersucht den Vorfall.

Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen
Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen

Zur tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen kam es anlässlich des Chlauseinzugs, wie die Kantonspolizei Luzern am Sonntag mitteilte. Dabei wurde der 17-Jährige, welcher als "SchmutzlI" unterwegs war, am Rücken mit einem Messer verletzt. Der Rettungsdienst fuhr den Jugendlichen ins Spital.

Der mutmassliche Täter wurde vor Ort festgenommen. Zudem wurde ein aufklappbares Taschenmesser als Tatwaffe sichergestellt. Der 15-Jährige gestand die Tat und wurde nach der Einvernahme am Sonntag wieder entlassen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Regierung erfreut über Einigung bei S+B
Wirtschaft

Luzerner Regierung erfreut über Einigung bei S+B

Der Luzerner Wirtschaftsdirektor Fabian Peter hat sich am Dienstag im Kantonsrat erfreut über die beim Stahlkonzern Schmolz+Bickenbach (S+B) erzielte Einigung für die Kapitalerhöhung gezeigt. Dies ermögliche einen Weiterbestand des Konzerns.

Ronaldo zum besten Spieler der Serie A gekürt
Sport

Ronaldo zum besten Spieler der Serie A gekürt

Zum sechsten Ballon d'Or für den Weltfussballer reichte es Cristiano Ronaldo nicht - er belegte hinter Lionel Messi (FC Barcelona) und Virgil van Dijk (Liverpool) den 3. Rang. Dafür wurde er zum besten Spieler der Serie A gewählt. "Es ist eine Ehre, diesen Preis zu erhalten", sagte der 34-jährige Stürmer von Juventus Turin.

Umbau des Chotten-Kreisel bei Sursee fällt billiger aus
Regional

Umbau des Chotten-Kreisel bei Sursee fällt billiger aus

Die Änderung der Kantonsstrasse und die Lärmschutzmassnahmen in den Gemeinden Sursee, Mauensee und Oberkirch sind günstiger ausgefallen als budgetiert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 4,5 Millionen Franken.

Der Angst davongefahren
Sport

Der Angst davongefahren

Michelle Gisin ist die Allrounderin im Schweizer Team. Doch die Abfahrt hat bei der 25-jährigen Engelbergerin an Gewicht gewonnen. Der vermehrte Fokus auf die schnellste Disziplin ist ein Beschluss, der sich aufdrängte, der aber Zeit erforderte bis zur Umsetzung. Im Video-Interview in Lake Louise erklärt sie warum.