Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab


Roman Spirig
Regional / 08.10.18 17:59

Mit der kurz bevorstehenden Vollendung der Skigebietsverbindung von Andermatt und Sedrun sieht der CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG, Silvio Schmid, einen wichtigen Teil seine Mission erfüllt und tritt ab. Er will in Zukunft andere Aufgaben im Unternehmen übernehmen.

Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Suche nach einem Nachfolger für die operative Führung sei angelaufen, teilte Andermatt-Sedrun Sport AG heute Montag mit.

Schmid trat 1994 in die damalige Sedrun Bergbahnen AG ein und übernahm 2006 die Geschäftsführung. Unter seiner Führung entstand das Kooperationsprojekt Gotthard-Oberalp Arena mit den Bergbahnen Andermatt. Nach der Fusion der beiden Bergbahnen Sedrun und Andermatt übernahm er die operative Führung des neuen Unternehmens.

Schmid war wesentlich an der Planung, Gestaltung und Umsetzung der kurz vor der Vollendung stehenden Skigebietsverbindung von Andermatt und Sedrun beteiligt. Nun habe er sich entschieden, die operative Führung abzugeben und andere strategische Aufgaben und Projekte innerhalb der Andermatt-Sedrun Sport AG zu übernehmen, heisst es weiter.

So wird er unter anderem auch die verbleibenden Umsetzungsarbeiten der Skigebietsverbindung von Peter Furger übernehmen, der auf Ende Jahr, wenn die Verbindung in Betrieb geht, als Gesamtprojektleiter zurücktreten wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting
Regional

Glarner Regierung verschiebt Einführung von E-Voting

Die National- und Ständeratswahlen im Glarnerland werden nächstes Jahr ohne die Möglichkeit von E-Voting abgehalten. Die Regierung verschiebt die geplante Einführung der elektronischen Abstimmung.

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz
Schweiz

Zehn Jahre offene Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz

Vor zehn Jahren wurde die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz geöffnet. Daran haben der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger und der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt an der "Kunstgrenze" erinnert.

Wenige Schweizer an Strassburger Weihnachtsmarkt
International

Wenige Schweizer an Strassburger Weihnachtsmarkt

Lediglich ein Handvoll Kunden des Schweizer Carunternehmens Eurobus waren am Dienstag in Strassburg als ein Anschlag in der Nähe des Weihnachtsmarktes verübt wurde. Verletzt wurde niemand. Vom Ereignis gar nicht betroffen ist nach eigenen Angaben Twerenbold Reisen.

Schlagabtausch um den öffentlichen Verkehr im Schwyzer Parlament
Regional

Schlagabtausch um den öffentlichen Verkehr im Schwyzer Parlament

Der Schwyzer Kantonsrat hat am Mittwoch das neue Grundangebot des öffentlichen Verkehrs klar genehmigt. In der Debatte wurde aber teils harsche Kritik an der Vorlage geübt.