Milchkafi - die Serie mit spannenden Themen aus der Zentralschweizer Landwirtschaft


Eliane Schelbert
Paid Content / 25.06.18 12:00

Milchkafi - die Sendung, die wir im "Ländlerzmorge" servieren. Hier geht es um die spannendsten und aktuellsten Themen der Landwirtschaft aus der Region - mit tollen Gästen. Bodenständig, direkt, unterhaltsam.

Dies teilte die Fed in der Nacht auf Dienstag mit. Finanzminister Steven Mnuchin und Fed-Vize Richard Clarida hätten ebenfalls teilgenommen. Gesprächsthema sei die Wirtschaft des Landes gewesen.

Der künftige Kurs der Geldpolitik sei dabei aber nicht besprochen worden. Powell habe deutlich gemacht, dass die Zinsentscheide der Notenbank auf sorgfältigen, objektiven und unpolitischen Analysen basierten.

Die Fed hatte vorige Woche eine Zinspause signalisiert. Sehr zum Leidwesen von Trump hatte die Fed im vergangenen Jahr die Zinsen vier Mal erhöht. Trump befürchtet, dass dadurch Finanzmärkte und Wirtschaftswachstum Schaden nehmen. Trump hatte Powell, der seit gut einem Jahr im Amt ist und von Trump selbst ernannt wurde, deshalb heftig attackiert.

(sda)


Milchkafi - die Serie mit spannenden Themen aus der Zentralschweizer Landwirtschaft
Milchkafi - die Serie mit spannenden Themen aus der Zentralschweizer Landwirtschaft

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Agrotourismus. Die Bauern müssen sich an manchen Orten mit Händen und Füssen wehren, damit sie finanziell über die Runden kommen. Hilfe zur Selbsthilfe ist gefragt.

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Heumilchkuh. Die natürliche Nahrungsgrundlage für Kühe sind Gräser und Kräuter, denn in der Evolution haben sich Rinder daran angepasst, die Inhaltsstoffe von Grünfutter und Heu zu nutzen. 

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Sozialverhalten der Rinder. Die Rinder haben eine Herdenstruktur, und diese ist relativ stabil. Das heisst, so lange kein neues Tier in die Herde kommt. Sonst muss die Rangierung mit mehreren Kämpfen neu geklärt werden. Franz Jauch lauft das Ritual denn immer gleich ab ? 

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Doppelbelastung Hof und Nebenerwerb. Man kann sich vorstellen, dass ein Hof zu führen schon ziemlich aufwändig ist. Doch aller Mühe Lohn reicht es oft nicht. So braucht manche Bäuerin und manche Bauer noch einen Nebenerwerb. Eine grosse Doppelbelastung. Andi Betschart berichtet.

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Schule auf dem Bauernhof. Das wäre wohl für manches Stadtkind ein Gaudi. Einmal Untericht auf dem Bauernhof. In Rotkreuz gibt es das. Da erleben Schüler auch schon mal, wie ein "Kälbli" auf die Welt kommt.

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Heckenaufwertung. Hecken werten mit ihrer Form, Blüten und Farbenpracht Landschaften auf. Sie sind aber auch Lebensraum und Vernetzungselemente für viele Tiere, darunter Vögel, Kleinsäuger oder auch Wildbienen. Franz Jauch über die Wichtigkeit von Hecken in unserer Umgebung.   

  • Milchkafi auf Radio Central - Die Folge zum Thema Landdienst. Junge Leute können auf dem Bauernhof mitanpacken. Sie helfen im Garten oder beim Heuen. Was dahinter steckt, wollte Franz Jauch wissen.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Platz 4: Luca Hänni holt die Schweiz aus dem ESC-Sumpf
International

Platz 4: Luca Hänni holt die Schweiz aus dem ESC-Sumpf

Glanzresultat für die Schweiz am 64. Eurovision Song Contest in Tel Aviv: Der Berner Luca Hänni hat es am Samstagabend mit seinem Song "She Got Me" auf Platz 4 geschafft. Der grosse Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs heisst Niederlande.

BA erhält Einsicht in Kalender von ehemaligem Fifa-Generalsekretär
Sport

BA erhält Einsicht in Kalender von ehemaligem Fifa-Generalsekretär

Die Bundesanwaltschaft erhält Einsicht in Auszüge des elektronischen Fifa-Geschäftskalenders der Jahre 2004 bis 2005 des ehemaligen Generalsekretärs Urs Linsi. Das Bundesgericht ist auf eine Beschwerde des Betroffenen nicht eingetreten.

Keller-Sutter: Waffen-Ausnahmebewilligung soll 50 Franken kosten
Schweiz

Keller-Sutter: Waffen-Ausnahmebewilligung soll 50 Franken kosten

Justizministerin Karin Keller-Sutter will nach dem Ja zum revidierten Waffengesetz den Gegnern entgegen kommen. Eine Ausnahmebewilligung für verbotene Waffen soll 50 Franken kosten, gleich viel wie ein Waffenerwerbsschein. Das ist weniger als geplant war.

Weniger Kaiserschnitte und weniger Dammschnitte
Schweiz

Weniger Kaiserschnitte und weniger Dammschnitte

Weniger Kaiserschnitte, weniger künstliche Befruchtungen und vor allem viel weniger Dammschnitte: In der Schweiz haben in den letzten Jahren medizinische Eingriffe in den natürlichen Fortpflanzungs- und Geburtsvorgang abgenommen.