Mehrere Verletzte und ein Toter nach Arbeitsunfall mit Seilbahn am Titlis


Roman Spirig
Regional / 05.06.19 12:04

Bei einem Seilbahn-Unfall sind heute Morgen in Engelberg mehrere Personen verletzt worden. Ein Mitarbeiter sei gestorben. Der Unfall ereignete sich bei Revisionsarbeiten.

Mehrere Verletzte nach Arbeitsunfall mit Seilbahn am Titlis (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mehrere Verletzte nach Arbeitsunfall mit Seilbahn am Titlis (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • Mehrere Verletzte nach Arbeitsunfall mit Seilbahn am Titlis. Reporter Marc Zimmermann berichtet. Hier der Radiopodcast.

Der Arbeitsunfall habe sich auf der Gerschnialp ereignet, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Obwalden. Er bestätigte damit eine Online-Meldung des Blick. Die Rettungskräfte seien im Einsatz.

Bei den Betroffenen handle es sich nicht um Touristen, sondern um Mitarbeiter, sagte Titlis-Bahnen-CEO Norbert Patt auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Nähere Angaben konnte er nicht machen. Man werde zusammen mit der Kantonspolizei weiter informieren.

Der Unfall ereignete sich während der regulären Revisionsarbeiten, die seit Montag am laufen seien, sagte Pratt. An den Arbeiten beteiligt sind Mitarbeiter des Seilbahnherstellers Garaventa, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage sagte. Weitere Details nannte er keine.

Die vom Unfall betroffene Achter-Gondelbahn Engelberg-Trübsee ("Titlis-Express") wurde 2015 in Betrieb genommen. Sie bewältigt auf einer Länge von 2,7 Kilometern knapp 800 Höhenmeter und kann pro Stunde 2400 Personen transportieren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gewinne den Jackpot von über 5000.- CHF im versteckten Wort auf Sunshine Radio
Paid Content

Gewinne den Jackpot von über 5000.- CHF im versteckten Wort auf Sunshine Radio

Sunshine Radio sucht jeweils von Montag bis Samstag um 7.50 Uhr ein Wort, das richtig viel Geld einbringen kann. Aktuell sind im Jackpot über Fr. 5000.-. Gesucht wird aktuell das fehlende Wort aus dem Satz von Endo Anaconda.

Nach dem Nein von Cham: Zuger Gemeinden sollen Vorschläge für Kanti-Standort machen
Regional

Nach dem Nein von Cham: Zuger Gemeinden sollen Vorschläge für Kanti-Standort machen

Nach dem Nein des Chamer Stimmvolks zur neuen Kantonsschule im Röhrliberg will die Zuger Regierung die Suche nach einem neuen Standort vorantreiben. Sie bindet die Gemeinden in den Prozess ein. Innert eines Jahres sollen neue Vorschläge auf dem Tisch liegen.

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren
Regional

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren

Eine Velofahrerin ist am frühen Morgen bei einem Unfall in Siebnen schwer verletzt worden. Aus ungeklärten Gründen geriet ein Autofahrer auf der Zürcherstrasse zu weit rechts, streifte einen Pfahl und fuhr dann auf die vor ihm radelnde Frau auf.

Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse
Regional

Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse

Eine 50-jährige Motorradfahrerin ist am Sonntagabend auf der Rickenstrasse in St. Gallenkappel gestürzt und in einen Kandelaber und eine Mauer geprallt. Schwer verletzt blieb sie auf der Strasse liegen. Die Rega flog sie ins Spital.