Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf


Roman Spirig
Regional / 16.04.19 18:34

"Die Schweiz fliegt!": Das Schwerpunktthema im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern findet seit Dienstag eine Fortsetzung. Im Fokus stehen ein Cessna-Wasserflugzeug und ein ausgedienter Ambulanzjet.

Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Anfang März war der Rega-Ambulanzjet Challenger CL-604 vom Flugplatz Alpnach OW auf zwei zusammengeschweisste Pontonschiffe verladen und über den Vierwaldstättersee zum Verkehrshaus gebracht worden. Dort verbringt er nun seinen Lebensabend.

Vor der Halle Luftfahrt bietet er Besuchern als Teil der permanenten Rega-Ausstellung einen Einblick in die internationale Tätigkeit der Schweizerischen Rettungsflugwacht, wie das Verkehrshaus in einer Medienmitteilung vom Dienstag schreibt.

Die Cessna 185 - ein Wasserflugzeug der Mission Aviation Fellowship (MAF) - flog in 49 Jahren 185 Missionseinsätze in schwer zugänglichen Gebieten Borneos. Nach der Instandsetzung durch Lernende der Jet Aviation fürs Museum schwimmt das Flugzeug nun im Wasserbecken in der Arena des Verkehrshauses. Mit dem Pedalo können die Besucher die MAF-Einsatzgebiete erkunden.

Die Ausstellung "Die Schweiz fliegt!" beschäftigt sich auch mit der Elektromobilität in der Luft. Dokumentiert wird unter anderem das Projekt Smartflyer, ein vierplätziges, hybridelektrisches Reiseflugzeug. Zudem wird die erste Flächendrohne ausgestellt, die autonom die Alpen vom Centovalli TI nach Wolfenschiessen NW in einer Stunde und 15 Minuten überflog.

Erweitert wurde auch die Raumfahrt-Ausstellung. Thema der Projektion auf eine grosse Halbkugel ist der Blick auf die Erde aus dem Weltraum.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Update: Nach Spielabbruch: FC Luzern und GC reichen Strafanzeigen ein
Sport

Update: Nach Spielabbruch: FC Luzern und GC reichen Strafanzeigen ein

Vier Tage nach der Stürmung des Platzes von Anhängern des Grasshopper Clubs Zürich und dem darauffolgenden Spielabbruch haben der FC Luzern und GC selbst Strafanzeigen eingereicht.

Handpass von Timo Meier führt zum Sieg der Sharks
Sport

Handpass von Timo Meier führt zum Sieg der Sharks

Die San Jose Sharks besiegten in den NHL-Playoffs die St. Louis Blues auswärts 5:4 nach Verlängerung und führen nun in der Halbfinal-Serie mit 2:1. Für Diskussionen sorgte das von Timo Meier eingeleitete Siegtor.

Kriens muss genossenschaftlichen Wohnraum nicht fördern
Regional

Kriens muss genossenschaftlichen Wohnraum nicht fördern

Die Stadt Kriens muss die Förderung von genossenschaftlichem Wohnraum nicht in einem Gesetz verankern. Das Stimmvolk hat die Gemeindeinitiative "Bezahbarer Wohnraum - für ein lebenswertes Kriens" am Sonntag abgelehnt.

Vierter Sieg im vierten Spiel für die Schweiz
Sport

Vierter Sieg im vierten Spiel für die Schweiz

Zwölf Punkte, 20:2 Tore, so lautet die Bilanz der Schweizer Nationalmannschaft an der Eishockey-WM in der Slowakei nach vier Partien. Am Mittwoch gewann das Team von Trainer Patrick Fischer gegen Norwegen 4:1.