Lüthi Dritter in Sepang - Alex Marquez Moto2-Weltmeister


Roman Spirig
Sport / 03.11.19 07:27

Tom Lüthi kann trotz seines 3. Platzes im GP von Malaysia nicht mehr Moto2-Weltmeister werden. Dem spanischen Kalex-Markenkollegen Alex Marquez reichte im vorletzten Saisonrennen der 2. Rang hinter dem siegreichen Südafrikaner Brad Binder (KTM) zum Titelgewinn aus.

Lüthi Dritter in Sepang - Alex Marquez Moto2-Weltmeister (Foto: KEYSTONE / AP / Vincent Thian)
Lüthi Dritter in Sepang - Alex Marquez Moto2-Weltmeister (Foto: KEYSTONE / AP / Vincent Thian)

Brad Binder, der schon vor Wochenfrist in Australien gewonnen hatte, und Alex Marquez machten bei grosser Hitze auf dem Circuit in Sepang den Sieg unter sich aus. Der von der Position 5 gestartete Tom Lüthi, der im dritten Rennen hintereinander eine Top-3-Platzierung erreichte, fuhr in den letzten Runden sichtlich am Limit. Letztlich insistierte der Emmentaler nicht mehr und lag er im Ziel rund 2,5 Sekunden hinter Sieger Binder zurück.

In der WM-Wertung kann der 23-jährige Katalane Alex Marquez mit 262 Punkten nicht mehr überholt werden. Der jüngere Bruder des achtfachen Weltmeisters Marc Marquez ist der erste Fahrer, der nach dem Moto3-Titel (2014) auch denjenigen in der mittleren WM-Kategorie holt. Neu Zweiter im Gesamtklassement ist nach seinem vierten Saisonsieg Binder (234 Punkte), mit vier Zählern Vorsprung vor dem nun drittklassierten Lüthi (230). Mit grösserem Rückstand als Vierter folgt der Spanier Jorge Navarro (210).

Ein kleines Erfolgserlebnis gab es in Malaysia für Dominique Aegerter. Der Oberaargauer belegte auf der MV Agusta mit 24 Sekunden Rückstand auf die Spitze den 15. Platz. Für den Zürcher Jesko Raffin (NTS) resultierte nur der 20. Rang.

Ausstehend ist nur noch das letzte Saisonrennen am 17. November in Valencia.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

73-jährige Autolenkerin in Glarus übersieht Motorrad
Regional

73-jährige Autolenkerin in Glarus übersieht Motorrad

In Glarus ist ein Motorradlenker bei der Kollision mit einem Auto verletzt worden. Die 73-jährige Autolenkerin hatte den Zweiradfahrer übersehen.

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen
Wirtschaft

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen

Tesla elektrisiert Deutschland: Der US-Elektroautobauer aus dem Silicon Valley will seine erste Autofabrik in Europa im Grossraum Berlin errichten.

Liverpool schlägt den Meister und festigt die Tabellenführung
Sport

Liverpool schlägt den Meister und festigt die Tabellenführung

Der FC Liverpool hat in der Premier League das Duell mit dem Meister sicher gewonnen. Der Champions-League-Sieger siegte mit 3:1 und bleibt auch nach der 12. Runde ungeschlagen.

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen
Regional

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen

In Uri sollen nicht mehr die Gemeinden für die Quellensteuer zuständig sein, sondern der Kanton soll diese Aufgabe übernehmen. Die Arbeitgeber erhielten damit eine zentrale Anlaufstelle, und der erwartete Mehraufwand könnte effizienter bewältigt werden.