Leichnam von Nati-Spielerin Florijana Ismaili gefunden


Roman Spirig
Schweiz / 02.07.19 18:16

Drei Tage nach dem Verschwinden von Florijana Ismaili haben die Angehörigen der Schweizer Fussball-Nationalspielerin Gewissheit. Die 24-Jährige ist im Comersee ertrunken.

Leichnam von Nati-Spielerin Florijana Ismaili gefunden (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Leichnam von Nati-Spielerin Florijana Ismaili gefunden (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Rettungskräfte bargen Ismailis Leiche am Dienstag nach einer gross angelegten Suchaktion aus 204 Metern Tiefe. Dort wurde sie von einem Tauchroboter geortet, wie italienische Medien berichteten.

Ismaili war am Samstagnachmittag mit einer Freundin in einem gemieteten Boot unterwegs. Nach einem Sprung ins Wasser tauchte sie nicht mehr auf.

Ismaili stand seit 2011 bei den Young Boys unter Vertrag und war Captain des Teams. 2014 debütierte die Mittelfeldspielerin in der Nationalmannschaft, mit der sie 2015 an der WM teilnahm. Insgesamt lief sie in 33 Partien für die Schweiz auf, zuletzt Mitte Juni in einem Testspiel gegen Serbien.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacke gegen Demokratinnen
International

US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacke gegen Demokratinnen

Das US-Repräsentantenhaus hat die Verbalattacken von Präsident Donald Trump gegen vier Demokratinnen im Kongress in einer Resolution als rassistisch verurteilt. Der Präsident hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Vor der Abstimmung spielten sich chaotische Szenen ab.

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf
Schweiz

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen
Regional

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen

Die Sparkasse Schwyz hat im ersten Halbjahr 2019 dank eines starken Zinsgeschäfts den Gewinn um fast 10 Prozent auf 2,4 Millionen Franken gesteigert. Dagegen nahmen die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft und aus dem Handelsgeschäft ab.