Leclerc: Ausfall und emotionale Momente


Roman Spirig
Sport / 07.10.18 17:30

Das Team Alfa Romeo Sauber ging im Grand Prix von Japan leer aus. Der nicht klassierte Charles Leclerc erlebte in Suzuka emotionale Momente.

Leclerc: Ausfall und emotionale Momente  (Foto: KEYSTONE / AP / Issei Kato)
Leclerc: Ausfall und emotionale Momente (Foto: KEYSTONE / AP / Issei Kato)

Suzuka ist der Ort, an dem die Formel 1 vor vier Jahren einen ihrer talentiertesten Fahrer und Leclerc seinen besten Freund verlor. Jules Bianchi hatte bei einem Unfall im Rennen schwerste Kopfverletzungen erlitten, denen er neun Monate später erlegen war.

Leclerc hatte jene Stelle besucht, an der sich die Tragödie abgespielt hatte, an der Bianchi von der nassen Strecke abgekommen und mit einem Bergungskran zusammengestossen war. "Es war ein schwieriges Wochenende für mich", erzählte Leclerc. "Jules war für mich wie ein Teil unserer Familie. Er hat mir geholfen, dorthin zu kommen, wo ich jetzt bin. Seine Hilfe beschränkte sich nicht nur aufs Sportliche."

Im Rennen am Sonntag sah Leclerc die Zielflagge nicht. Nach 39 der 53 Runden wurde er durch einen mechanischen Defekt zur Aufgabe gezwungen. Es war für den zukünftigen Ferrari-Fahrer das Ende eines ereignisreichen Rennens, in dem er gleich in zwei Kollisionen verwickelt war. Ärgerlich für Leclerc war vor allem der zweite Zwischenfall, bei dem ihm Teamkollege Marcus Ericsson ins Heck gefahren war. Der nach einem Unfall im Qualifying vom letzten Startplatz losgefahrene Schwede klassierte sich mit einer Runde Rückstand als Zwölfter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern
Sport

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern

Der Nachfolger des beurlaubten René Weiler als Cheftrainer des FC Luzern heisst Thomas Häberli. Der 44-jährige gebürtige Luzerner kehrt damit beruflich in seine Heimat zurück.

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen
Regional

Zentralbahn findet dank russischer Technik Gleis-Schwachstellen

Die Zentralbahn (ZB) hat einen Zug mit einem Messsystem russischer Machart ausgerüstet, das während der Fahrt Daten über den Zustand der Gleise sammelt. Das erleichtert den Unterhalt und soll Kosten sparen. Erste Schwachstellen haben die Sensoren bereits ausgemacht.

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens
Regional

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens

Eine gehörig alkoholisierte E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag in Kriens bei einem Überholmanöver gestürzt. Sie wurde dabei verletzt und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht.