Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher


Roman Spirig
International / 04.07.19 11:58

Der berüchtigtste Verbrecher der Niederlande, der Heineken-Entführer Willem Holleeder, ist zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)
Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)

Das Strafgericht in Amsterdam sah am Donnerstag seine Schuld für fünf Auftragsmorde und einen Fall von Totschlag von 2002 bis 2006 als erwiesen an. Der 61-jährige Holleeder hatte dem Urteil zufolge aus Machtgier und finanziellem Interesse gehandelt. Seine Opfer waren ebenfalls führende Kriminelle gewesen.

Holleeder ist seit mehr als 35 Jahren eine herrschende Figur des organisierten Verbrechens. Er hatte 1983 den Biermagnaten Freddy Heineken entführt und war dadurch auch international bekannt geworden. In dem spektakulären Prozess hatte er zwar stets seine Unschuld beteuert. Doch dem folgten die Richter nicht.

Als Kronzeugen waren unter anderem die beiden Schwestern des Amsterdamers aufgetreten. Sie hatten jahrelang Gespräche mit ihm heimlich abgehört und die Bänder der Staatsanwaltschaft übergeben. Astrid Holleeder hatte darüber einen internationalen Bestseller geschrieben, der auch verfilmt wurde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen
Regional

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen

Die Sparkasse Schwyz hat im ersten Halbjahr 2019 dank eines starken Zinsgeschäfts den Gewinn um fast 10 Prozent auf 2,4 Millionen Franken gesteigert. Dagegen nahmen die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft und aus dem Handelsgeschäft ab.

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt

Beim Sturz von einem Montagegerüst hat sich ein 59-jähriger Arbeiter in Andermatt am frühen Donnerstagmorgen leicht verletzt. Er fiel aus ungeklärten Gründen aus rund zwei Metern Höhe zu Boden.

Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad
Regional

Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad

Aus dem in die Jahre gekommenen Strandbad Hopfräben in Brunnen wird eine Seerose: Der Gemeinderat hat entschieden, die alten Gebäude abzureisen und einen Neubau zu errichten sowie die Aussenanlagen zu sanieren. Das Projekt "Seerose" gewann den Studienauftrag.