Lausanne gegen Ambri ohne Vermin


Roman Spirig
Sport / 05.10.19 10:23

Der HC Lausanne musse heute Samstag in der National-League-Partie gegen Ambri-Piotta auf Joël Vermin verzichten. Vermin hat zu hart gegen die Regeln verstossen.

Lausanne gegen Ambri ohne Vermin (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)
Lausanne gegen Ambri ohne Vermin (Foto: KEYSTONE / SALVATORE DI NOLFI)

Der Stürmer Joel Vermin ist bei der gestrigen Niederlage von Lausanne in Biel ausgetickt.

Vermin hat den Biel-Spieler Mike Künzle getreten. Dafür muss er nun eine Sperre von einer Partie absitzen. Vermin muss zudem eine Busse von 2500 Franken bezahlen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut
Wirtschaft

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut

Roche bleibt auf der Erfolgsspur. Nachdem der Pharmakonzern seinen Umsatz in den ersten neun Monaten stärker als erwartet gesteigert hat, erhöht das Management zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose.

Comebacks von Murisier und Michelle Gisin
Sport

Comebacks von Murisier und Michelle Gisin

Swiss-Ski beschickt den alpinen Weltcup-Auftakt in gut einer Woche in Sölden mit je acht Athletinnen und Athleten. Im Riesenslalom der Männer wird Justin Murisier zu seinem ersten Weltcup-Einsatz seit März 2018 gelangen.

Luzern: Verzicht auf Landesverweis gefordert nach Attacke auf Geliebte
Regional

Luzern: Verzicht auf Landesverweis gefordert nach Attacke auf Geliebte

Der Verteidiger des Angeklagten im Prozess vor dem Luzerner Kriminalgericht hat einen Verzicht auf den obligatorischen Landesverweis gefordert. Der Beschuldigte hatte seine in der 22. Woche schwangere Geliebte mit einem Gummihammer angegriffen.

Swiss schickt zwölf C-Series-Flugzeugen wieder in Flugbetrieb
Schweiz

Swiss schickt zwölf C-Series-Flugzeugen wieder in Flugbetrieb

Bei der Fluggesellschaft Swiss sind nach der Stilllegung von 29 Flugzeugen vom Typ C-Series/A220 vom Vortag nun heute Mittwochvormittag zwölf Maschinen wieder in den regulären Flugbetrieb zurückgekehrt. Weitere fünf Flugzeug sollen folgen. Die Triebwerke seien in einwandfreiem Zustand.