Lausanne - Bern: SCB ohne Disziplin und Durchschlagskraft


Roman Spirig
Sport / 01.11.19 22:00

In Bern bahnt sich eine veritable Krise an. In Lausanne verlor der SCB erstmals seit Anfang Oktober zweimal in Folge - und dies mit XXX deutlich.

Lausanne - Bern: SCB ohne Disziplin und Durchschlagskraft (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Lausanne - Bern: SCB ohne Disziplin und Durchschlagskraft (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Der Schweizer Meister lässt aktuell nicht den Einsatz, aber die Disziplin und Coolness vermissen. Die Spieler des Erfolgscoaches Kari Jalonen, dessen Vertrag letzte Woche vorzeitig verlängerte wurde, leisteten sich durch Daniele Grassi und Marc Kämpf wegen Bandenchecks sowie Thomas Rüfenacht (insgesamt 16 Minuten) nach einer Schlägerei gleich dreimal eine Zehnminuten-Strafe. Das 1:0 der Lausanner durch Cory Emmerton in der 15. Minute fiel prompt in Überzahl. Auf der anderen Seite brachten die Berner in ihrem ersten Powerplay nicht mal einen Schuss aufs Tor.

Die Vorentscheidung erzwang Lausanne zu Beginn des Mitteldrittels, das der SCB völlig verschlief. Innert 119 Sekunden erhöhten Cody Almond und Lukas Frick auf 3:0. Von dieser Effizienz kann Bern, das nach gut einem Drittel der Qualifikation unter dem Strich liegt, derzeit nur träumen. Tobias Stephan liess sich in 24 Versuchen nicht bezwingen und feierte seinen ersten Shutout im Dress der Waadtländer.

Die Länderspielpause kündigt sich in Bern so heiss an wie lange nicht mehr.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer nach einer Gala gegen Djokovic im Halbfinal - Hier die Highlights geniessen
Sport

Federer nach einer Gala gegen Djokovic im Halbfinal - Hier die Highlights geniessen

Roger Federer gewann erstmals seit vier Jahren wieder gegen Novak Djokovic und steht bei den ATP Finals in London zum 16. Mal im Halbfinal. Beim 6:4, 6:3 gegen die Weltnummer 2 gelang ihm eine fast perfekte Leistung.

Zahl der Grossunternehmen in Luzern wächst stärker als jene der KMU
Regional

Zahl der Grossunternehmen in Luzern wächst stärker als jene der KMU

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bieten rund 70 Prozent aller Beschäftigten im Kanton Luzern eine Stelle. Sie machen 98,8 Prozent der Unternehmen im Kanton aus. Die Zahl der KMU wuchs 2017 allerdings weniger stark, als jene der Grossunternehmen.

Zug will seine Drogenpolitik neuem Suchtverhalten anpassen
Regional

Zug will seine Drogenpolitik neuem Suchtverhalten anpassen

Der Kanton Zug will seine Drogenpolitik künftig stärker auf das Suchtverhalten und weniger auf einzelne Suchtmittel ausrichten. Er zieht damit die Konsequenzen aus dem geänderten Verhalten der Bevölkerung.

E-Bike-Fahrerin stösst in Ennetmoos frontal mit Radfahrer zusammen
Regional

E-Bike-Fahrerin stösst in Ennetmoos frontal mit Radfahrer zusammen

Eine 33-jährige E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag auf einem Radweg in Ennetmoos aus noch ungeklärten Gründen frontal mit einem 46-jährigen Rennradfahrer zusammengestossen. Dabei wurde sie leicht verletzt, der Rettungsdienst fuhr sie ins Spital.