Knabe in Zuger Skaterpark von Velo angefahren und verletzt


Roman Spirig
Regional / 08.09.19 10:41

Ein Sechsjähriger hat sich am Samstagabend in einem Skaterpark in Zug verletzt. Er war zu Fuss auf der Anlage, als er von einem anderen Knaben mit einem BMX-Velo angefahren wurde und stürzte. Er musste ins Spital eingeliefert werden.

Knabe in Zuger Skaterpark von Velo angefahren und verletzt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Knabe in Zuger Skaterpark von Velo angefahren und verletzt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Das Opfer habe sich im Gesicht verletzt, teilte die Zuger Polizei am Sonntag mit. Der Velofahrer entfernte sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von der Anlage, liess jedoch sein Fahrrad im Skaterpark beim Podium 41 in der Stadt Zug zurück.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf
Schweiz

Parlament spricht 112 Millionen Franken für internationales Genf

Die Schweiz als Gaststaat internationaler Organisationen soll gestärkt werden. Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat den Einsatz von 111,8 Millionen Franken für die Jahre 2020-2023 gutgeheissen. Der Entscheid fiel ohne Gegenstimme.

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015
Schweiz

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015

Mit grossem Abstand hat die CVP die meisten Kandidaturen für die Nationalratswahlen aufgestellt. Die 702 Personen, die in den Proporzkantonen für die CVP in den Nationalrat einziehen wollen, machen über 15 Prozent aller Kandidaturen aus.

Die Urner Wälder leiden
Regional

Die Urner Wälder leiden

Im Kanton Uri sind so viele Bäume beschädigt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Hitze, Stürme und vor allem Borkenkäfer machen den Wäldern ernsthaft zu schaffen.

Ungebremst in Leitplanke gefahren - 160'000 Franken Schachschaden
Regional

Ungebremst in Leitplanke gefahren - 160'000 Franken Schachschaden

Ein 44-jähriger Mann ist in der letzten Nacht auf der Autobahn A3 bei Walenstadt ungebremst in eine Schwenkleitplanke gefahren. Der Schaden beläuft sich auf über 160'000 Franken. Nicht nur der Fahrer war alkoholisiert, auch sein Bekannter, der ihn nach dem Unfall abholte, musste nach der Alkohol-Atemprobe den Ausweis abgeben.