Klausenpass zwischen Uri und Glarus öffnet morgen Mittwoch - Gotthard geschlossen


Ladina Meyer
Regional / 04.06.19 17:30

Der Weg zwischen Uri und Glarus über den Klausenpass ist ab morgen Mittwoch wieder frei. Ab 8 Uhr ist die Passstrasse durchgehend befahrbar. Wegen Lawinengefahr geschlossen bleibt dagegen der Gotthardpass.

Klausenpass zwischen Uri und Glarus öffnet morgen Mittwoch - Gotthard geschlossen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Klausenpass zwischen Uri und Glarus öffnet morgen Mittwoch - Gotthard geschlossen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Klausenpass ist nach dem Oberalppass die zweite Urner Passstrasse, bei der die Wintersperre vollständig aufgehoben wird, wie die Urner Baudirektion heute Dienstag mitteilte. Zumindest teilweise befahrbar sein soll ab Mittwoch auch die Sustenstrasse bis Sustenbrüggli. Die komplette Freigabe verzögert sich indes. Die Furkpassstrasse dürfte am 14. Juni ganz geöffnet werden.

Nachdem der Gotthardpass auf Auffahrt hin zeitweise geöffnet wurde, bleibt er nun wegen Lawinengefahr bis auf weiteres geschlossen. Die Zufahrten von der Urner Seite bis zum Gotthardmätteli und vom Süden her zu den Gastrobetrieben auf der Passhöhe sind möglich und sicher.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital
Regional

Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital

Zwei Autofahrer haben sich bei einem Zusammenstoss in Rain am Mittwochabend verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden ins Spital, an den Autos entstand Totalschaden in der Höhe von rund 42'000 Franken.

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug
Schwingen

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug

Die erste Festnacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Einiges zu tun hatten allerdings die Sanitätsdienste. Sie betreuten am Freitag und in der Nacht rund 80 Menschen wegen Schürfungen und Schnittwunden. Sechs Personen wurden in ein Spital gebracht.

Werftgebäude mit Booten und Fahrzeugen in Lachen bei Brand zerstört
Regional

Werftgebäude mit Booten und Fahrzeugen in Lachen bei Brand zerstört

Bei einem Brand in einer Bootswerft in Lachen ist grosser Sachschaden und beissender Rauch entstanden. Ein Teil der Kinder der Schwyzer Zürichseegemeinde hatte wegen des Unglücks schulfrei.

Beschuldigter in Luzerner Prozess soll in niederländische Klinik
Regional

Beschuldigter in Luzerner Prozess soll in niederländische Klinik

War es ein Schlag oder ein Stich, mit dem ein Mann in Luzern am Hals verletzt wurde? Diese und andere Fragen musste das Luzerner Kriminalgericht am Donnerstag beurteilen. Die Staatsanwaltschaft fordert für den Beschuldigten eine stationäre Behandlung - in den Niederlanden.