Kanton Schwyz führt ab 2020 grössere Klassen an der Volksschule


Roman Spirig
Regional / 06.06.19 18:15

Der Schwyzer Regierungsrat hat sich für grössere Klassen an der Volksschule entschieden. In einer Regelklasse an der Primarschule etwa können künftig 25 statt wie bisher 22 Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden.

Kanton Schwyz führt ab 2020 grössere Klassen an der Volksschule (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kanton Schwyz führt ab 2020 grössere Klassen an der Volksschule (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

2011 war diese Richtzahl von 25 auf 22 gesenkt worden, wie das Schwyzer Bildungsdepartement am Donnerstag mitteilte. Die Mindestschülerzahl einer Klasse blieb derweil bei 50 Prozent der Richtzahl, was zu einer tieferen unteren Grenze führte. Dies will die Regierung mit der Anpassung der Volksschulverordnung nun korrigieren.

Anstelle der Richtgrössen werden für die einzelnen Schularten neu Normbereiche für die Schülerzahlen pro Klasse definiert. So sind es für die Regelklasse an der Primarschule 13 bis 25 Schüler, im Kindergarten 13 bis 22 oder an der Sekundarschule 14 bis 25.

Der Erziehungsrat werde definieren, welche Massnahmen im unteren und im oberen Überprüfungsbereich durch die Schulträger ergriffen werden sollen, um möglichst rasch in den Normbereich zu gelangen.

Das Bildungsdepartement kann weiterhin Klassen ausserhalb des Normbereichs bewilligen. Zudem sollen unverändert für Kleinstschulen mit Mehrjahrgangsklassen abweichende Ausnahmeregelungen möglich bleiben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bergrennen Hemberg
Events

Bergrennen Hemberg

Zum achten Mal findet im Juni r 2019 das Bergrennen Hemberg auf der Strecke Schwandsbrugg hinauf ins Dorf Hemberg statt. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung etabliert, in der Gemeinde, bei Fahrern und bei den Zuschauern.

Robos im Klassenzimmer:
Schweiz

Robos im Klassenzimmer: "Künftig unterrichten auch Roboter an Schulen"

An den Schulen wird es künftig Roboter im Klassenzimmer geben, die den Lehrern beim Unterrichten helfen. Dieser Überzeugung ist der oberste Schweizer Lehrer. Von Robotern würden auch Schüler profitieren, sagte Beat Zemp der "Schweiz am Wochenende" vom Samstag.

Zürcher Obergericht: Härtere Strafe für Pädophilen
Regional

Zürcher Obergericht: Härtere Strafe für Pädophilen

Schärfere Strafe für einen 30-jährigen pädophilen Schweizer: Das Zürcher Obergericht hat heute seine Freiheitsstrafe erhöht, von 9 Jahren auf 11 Jahre und 8 Monate. Der Mann hatte Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren missbraucht.

Saab nimmt mit Gripen E nicht an Flugtests teil
Schweiz

Saab nimmt mit Gripen E nicht an Flugtests teil

Der Gripen E des schwedischen Herstellers Saab wird nicht an den Flugtests im Hinblick auf die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeugs in der Schweiz teilnehmen. Die Konsequenzen dieses Rückzugs waren vorerst unklar.