Jona SG: Zwei Techniker atmen in Schwimmbad Ozon ein


Roman Spirig
Regional / 10.08.18 15:16

Bei Unterhaltsarbeiten an einem Ausgleichsbecken eines Schwimmbads in Jona SG haben am Freitagmorgen zwei Techniker aus Versehen Ozon eingeatmet. Wegen gereizter Atemwege wurden die beiden Männer zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Jona SG: Zwei Techniker atmen in Schwimmbad Ozon ein
Jona SG: Zwei Techniker atmen in Schwimmbad Ozon ein

Wie die Polizei mitteilte, lüftete die Feuerwehr den betroffenen Raum. Das Gebiet um das Schwimmbad-Gebäude wurde aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Umwelt bestand laut Polizei nicht.

Aufgrund der Eingangsmeldung standen mehrere Rettungsteams, rund 20 Angehörige der Feuerwehr und mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen im Einsatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Feminisierung der Gesellschaft führt zu mehr Homophobie
Schweiz

Die Feminisierung der Gesellschaft führt zu mehr Homophobie

Mit zunehmender Gleichstellung der Geschlechter können sich Männer immer weniger auf alte Normen stützen, um ihr Mannsein zu begründen. Statt vom "typisch weiblichen" grenzen sich vor allem traditionelle Männer betont von Homosexualität ab, zeigt eine Genfer Studie.

Zwei Maskierte zerren in Giswil Mann von Roller
Regional

Zwei Maskierte zerren in Giswil Mann von Roller

Leer ausgegangen sind am Sonntagabend zwei Wegelagerer in Giswil OW. Sie zerrten einen jungen Mann vom Roller und wollten ihm Geld abnehmen. Der 18-Jährige schlug die beiden in die Flucht, wurde beim Vorfall aber leicht an der Hand verletzt.

Je zehn Oscar-Nominierungen für
International

Je zehn Oscar-Nominierungen für "The Favourite" und "Roma"

Mit je zehn Nominierungen gehen die Filme "The Favourite" und "Roma" als grosse Favoriten in das Oscar-Rennen. Beide haben unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien Bester Film, Kamera und Regie.

Referendum gegen Obwaldner Budgetentlastung
Regional

Referendum gegen Obwaldner Budgetentlastung

Im Kanton Obwalden dürfte am 19. Mai über die Aufhebung der Schuldenbegrenzung für 2019 abgestimmt werde. Gegen den vom Kantonsrat im Dezember 2018 beschlossenen Nachtrag zum Finanzhaushaltsgesetz ist ein Referendum eingereicht worden.