In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum


Roman Spirig
Regional / 04.10.19 12:20

Bei einem Schleuderunfall in der Stadt Luzern ist am Donnerstagabend zwar niemand verletzt worden, aber Sachschaden von 25'000 Franken entstanden. Ein 22-Jähriger war um 22.40 Uhr Richtung Horw unterwegs, als er die Kontrolle über sein Auto verlor.

In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum (Foto: KEYSTONE /  / )
In Luzern schleudert ein Auto rückwärts gegen einen Baum

Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte, geriet der Autofahrer nach einer Lenkkorrektur auf die linke Fahrbahnseite. Dort drehte sich der Wagen im Gegenuhrzeigersinn und schleuderte rückwärts von der Strasse. Er durchbrach eine Hecke und kollidierte dann mit einem Ahornbaum.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe
Schweiz

CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe

Die Sender 3+, 4+, 5+ und 6+ wechseln den Besitzer. Die CH Media AG übernimmt die 3-Plus-Gruppe. Dies gaben die beiden Medienunternehmen heute bekannt.

Erdogan weist US-Forderung nach Waffenruhe in Nordsyrien zurück
International

Erdogan weist US-Forderung nach Waffenruhe in Nordsyrien zurück

Die Türkei hat Forderungen der USA nach einem Stopp ihrer Militäroffensive gegen die Kurden in Nordsyrien brüsk zurückgewiesen. Erdogan schloss am Mittwoch eine Waffenruhe aus und lehnte Verhandlungen mit der Kurdenmiliz YPG ab.

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut
Wirtschaft

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut

Roche bleibt auf der Erfolgsspur. Nachdem der Pharmakonzern seinen Umsatz in den ersten neun Monaten stärker als erwartet gesteigert hat, erhöht das Management zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose.

Pilatus Flugzeugwerke liefern fünfzigsten PC-24-Jet aus
Regional

Pilatus Flugzeugwerke liefern fünfzigsten PC-24-Jet aus

Die Pilatus Flugzeugwerke haben das 50. Exemplar ihres Business-Jet PC-24 ausgeliefert. Gekauft wurde das Flugzeug von einem Kunden aus den USA, wie Pilatus am Mittwoch mitteilte.