In der Zentralschweiz steigt Arbeitslosenquote nur in Uri minim an


Roman Spirig
Regional / 08.10.18 10:23

Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitslosenquote in den Zentralschweizer Kantonen im September einzig in Uri angestiegen. Und zwar von tiefen 0,5 auf 0,6 Prozent. In Luzern, Schwyz und Obwalden sank sie um je 0,1 Prozentpunkte. In Nidwalden und Zug blieb sie unverändert.

In der Zentralschweiz steigt Arbeitslosenquote nur in Uri minim an  (Foto: KEYSTONE /  / )
In der Zentralschweiz steigt Arbeitslosenquote nur in Uri minim an (Foto: KEYSTONE / / )

Die höchste Arbeitslosenquote hat nach wie vor der Kanton Zug mit 2,2 Prozent, gefolgt von Luzern (1,6 Prozent), Schwyz (1,2 Prozent), Nidwalden (1 Prozent) sowie Uri und Obwalden mit je 0,6 Prozent, wie aus der Statistik des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) hervorgeht, die am Montag veröffentlicht wurde.

Alle Zentralschweizer Kantone liegen somit weiterhin unter dem Schweizer Schnitt von 2,4 Prozent.

Zahlenmässig am stärksten sank die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Schwyz mit 361 auf 1094 Personen. 268 Arbeitslose weniger zählte der Kanton Luzern (3617). In Uri waren vier Personen mehr arbeitslos als im Vormonat.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bestzeit für Rückkehrer Ganong - Schweizer noch nicht in Top-Ten
Sport

Bestzeit für Rückkehrer Ganong - Schweizer noch nicht in Top-Ten

Der Amerikaner Travis Ganong fährt im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Val Gardena Bestzeit.

Nicht der Arbeitsweg - Am meisten Kilometer legen Schweizer in der Freizeit zurück
Schweiz

Nicht der Arbeitsweg - Am meisten Kilometer legen Schweizer in der Freizeit zurück

Der Arbeitsweg ist nicht der Hauptgrund, dass sich Schweizerinnen und Schweizer fortbewegen, sondern die Erholung: Knapp 15 Kilometer legen sie täglich für die Freizeit zurück, nur knapp 9 für die Arbeit.

Was ist uns Schweizern wichtig? CVP regt Debatte über zentrale Gesellschaftswerte an
Schweiz

Was ist uns Schweizern wichtig? CVP regt Debatte über zentrale Gesellschaftswerte an

Die CVP fordert eine Debatte über die zentralen Werte in der Schweiz. Die Partei setze sich gegen die politische Instrumentalisierung von religiösen Strömungen ein, heisst es im veröffentlichten Papier "Rechtsstaat und Fundamentalismus".

Der Vier-Mann-Test von Luzern
Sport

Der Vier-Mann-Test von Luzern

Das letzte Länderspiel des Schweizer Eishockey-Nationalteams in Luzern fand im November 2007 statt. Das Team des damaligen Trainers Ralph Krueger besiegte Dänemark zum Saisonauftakt 5:0. In etwa so unspektakulär, wie es Spielort und Gegner waren, führte der Schweizer Verband damals einen Test durch. Erstmals in einem Länderspiel standen gegen die Dänen zwei Head-Schiedsrichter auf dem Eis.