Im Juni 2018 wurden weniger neue Autos zugelassen als vor einem Jahr


Roman Spirig
Schweiz / 10.07.18 11:06

In der Schweiz sind im Juni 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat weniger neue Motorfahrzeuge in Verkehr gesetzt worden. Weiterhin stark rückläufig sind die Inverkehrsetzungen von Dieselfahrzeugen. Im Vergleich zum Juni 2017 wurden laut den neusten Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) 22 Prozent weniger neue Fahrzeuge mit Dieselantrieb registriert.

Im Juni  2018 wurden weniger neue Autos zugelassen als vor einem Jahr
Im Juni 2018 wurden weniger neue Autos zugelassen als vor einem Jahr

Über alle Fahrzeugkategorien hinweg gesehen wurden gemäss den am Dienstag veröffentlichten Zahlen 1,8 Prozent weniger neue Motorfahrzeuge in Verkehr gesetzt. Für die ersten vier Monate 2018 resultiert ein Minus von 2 Prozent.

Den grössten Rückgang verzeichneten nach Kategorien die Motorräder. Hier nahmen die Inverkehrsetzungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,3 Prozent ab. Den stärksten Anstieg gab es bei den Personentransportfahrzeugen. Diese legten um 26 Prozent zu.

Mit Blick auf die verschiedenen Treibstoffarten der Motorfahrzeuge konnten alle Kategorien bis auf die Dieselfahrzeuge zulegen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Umweltverbände erheben Einsprache gegen Kraftwerkprojekt
Regional

Urner Umweltverbände erheben Einsprache gegen Kraftwerkprojekt

Das geplante Wasserkraftwerk im Urner Meiental soll nicht gebaut werden. WWF und Pro Natura haben Einsprache gegen das Vorhaben eingereicht. Wenn in Uri die Nutzung der Wasserkraft erhöht werden solle, sei eine Erhöhung der Staumauer des Göscheneralpsees zu prüfen, fordern sie.

Wie schwierig ist Luzern zu verstehen? Kapsel-Hotel kaum eröffnet, schon wieder geschlossen
Regional

Wie schwierig ist Luzern zu verstehen? Kapsel-Hotel kaum eröffnet, schon wieder geschlossen

Das erst vor gut einer Woche mit einer grossem Werbeoffensive eröffnete "Kapsel-Hotel" in Luzern ist vorübergehend bereits wieder geschlossen - wegen "kommunikativen Missverständnissen".

Ambri rund drei Wochen ohne Michael Fora
Sport

Ambri rund drei Wochen ohne Michael Fora

Ambri-Piotta muss rund drei Wochen auf Michael Fora verzichten. Der Schweizer Nationalverteidiger erlitt am Deutschland Cup in Krefeld eine Adduktorenverletzung.

Auch nächster Gegner Thiem baut auf Blackouts von Roger:
Sport

Auch nächster Gegner Thiem baut auf Blackouts von Roger: "Hoffe, dass Federer nicht sein bestes Tennis spielt"

Dominic Thiem stellt sich vor dem eminent wichtigen zweiten Spiel an den ATP Finals gegen Roger Federer auf ein schwieriges Spiel ein. Der Österreicher will es aber angriffig angehen.