Ibrahimovic-Statue von Malmö-Fans verwüstet


Roman Spirig
Sport / 28.11.19 10:10

Nachdem bekannt wurde, dass Zlatan Ibrahimovic beim Rivalen Hammarby als Eigentümer einsteigt, haben Fans seines Stammklubs Malmö die Statue des schwedischen Stars verwüstet. Das 3,5 Meter hohe Kunstwerk vor dem Stadion in Malmö wurde schliesslich mit Benzin überschüttet und angezündet.

Ibrahimovic-Statue von Malmö-Fans verwüstet (Foto: KEYSTONE / EPA / ANDREAS HILLERGREN)
Ibrahimovic-Statue von Malmö-Fans verwüstet (Foto: KEYSTONE / EPA / ANDREAS HILLERGREN)
(Foto: KEYSTONE / EPA / ANDREAS HILLERGREN)
(Foto: KEYSTONE / EPA / ANDREAS HILLERGREN)

Der in Malmö geborene Ibrahimovic hatte am Dienstag bekannt gegeben, knapp 25 Prozent des Stockholmer Vereins Hammarby übernommen zu haben. Er wolle den Verein zu einem der grössten Klubs in Skandinavien machen, erklärte der 38-Jährige.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Botschaftsangestellte auf Sri Lanka darf Land nicht verlassen
International

Botschaftsangestellte auf Sri Lanka darf Land nicht verlassen

Ein Gericht auf Sri Lanka hat einer Mitarbeiterin der dortigen Schweizer Botschaft zeitweise verboten, das Land zu verlassen. Die Frau müsse bis Anfang kommender Woche eine Aussage zu ihrer angeblichen Entführung machen, hiess es heute von dem Gericht.

Davos - SCL Tigers: Mattias Tedenby als Doppeltorschütze
Sport

Davos - SCL Tigers: Mattias Tedenby als Doppeltorschütze

Der HC Davos kehrte mit einem standesgemässen 5:3-Heimsieg über die SCL Tigers in die Erfolgsspur zurück und stiess in den 3. Rang vor. Der Schwede Mattias Tedenby steuerte sein zweites Doppelpack in der laufenden Meisterschaft zum Erfolg bei.

Erhöhte Radonbelastung in einzelnen Schwyzer Schulen gemessen
Regional

Erhöhte Radonbelastung in einzelnen Schwyzer Schulen gemessen

Zwar gilt der Kanton Schwyz nicht als typisches Radongebiet, wie die neuesten Messungen des radioaktiven Gases durch das kantonale Amt für Umweltschutz in Schulen und Kindergärten zeigen. Dennoch müssen einzelne Gebäude saniert werden.

Rote Zahlen sorgen in Obwalden für Ernüchterung
Regional

Rote Zahlen sorgen in Obwalden für Ernüchterung

Nach einem budgetlosen Zustand bis Anfang Jahr hat es dieses Mal im ersten Anlauf geklappt: Der Kanton Obwalden schreibt nach Jahren der tiefroten Zahlen 2020 ein kleineres Minus. Im Kantonsrat zeigte sich Ernüchterung.