Hier bekommt der FC Luzern endlich seinen ersehnten neuen Rasen


Roman Spirig
Sport / 09.10.18 18:40

Der FC Luzern hat seinen neuen Rasen bekommen. Heute ist er in der Swisspor-Arena verlegt worden. Und das ist gar nicht so einfach. Sehen und hören Sie weshalb.

Der FC Luzern hat eine gute Woche. Nach dem Sieg beim Meister YB ist etwas Ruhe eingekehrt in hektische Zeiten, in denen viel Kritik geübt wurde am FCL. Ebenso hagelte es diesen Sommer zu Saisonbeginn viel Kritik am Rasen, welcher eher einem "Grümpelturnier-Platz" nach zweitägigem Festturnier gleichen sollte, als einem Profirasen - sagten zumindest spitzfindige Zungen. 

Der FC Luzern handelte und riss in Zusammenarbeit mit Sponsoren den alten Rasen vor rund einer Woche raus. Heute jetzt - als wäre es eine Belohnung für den Sensationssieg gegen YB auswärts auf Kunstrasen - kam die Krönung. Der neue Rasen ist da und wird verlegt. 

Auf grossen Rollen wird der Rasen Stück für Stück ins Stadion Gefahren. Diese Rollen sind jeweils knapp zweieinhalb Meter breit und acht Meter lang. Die Rollen kommen auf ein spezielles Fahrzeug, welches die einzelnen Teile von diesem Rasen-Teppich auslegt, eins nach dem anderen - wie bei einem grossen Puzzle. 

Wichtig sei, dass es keine Spalten hat, zwischen den einzelnen Rasen-Teilem, erklärt Daniel Böbner, der Stadionleiter vom FC Luzern. Sehen Sie hier, wie die Verlegung des Rasens von statten geht.



  • Aus dem Radio Central Liveprogramm: Es ist ein grosser Tag für den FC Luzern. Rund eine Woche nachdem der alte nicht mehr taugliche Rasen entfernt wurde, kann endlich die neue Unterlage verlegt werden. Heute war es so weit. Warum der Einbau nicht ganz einfach war, hören Sie hier im Beitrag von Central Reporter Manuel Fasol. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen
Regional

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen

Mit den vergangene Woche veröffentlichten Plänen, die bestehende Luftseilbahn von Weggis auf die Rigi durch 10er-Gondeln zu ersetzen, stechen die Rigi Bahnen erneut in ein Wespennest. Sie verfolgten ein Wachstum "auf Teufel komm raus", kritisieren Anwohner und Naturschützer den Verwaltungsart in einem offenen Brief.

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine
Regional

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine "Bundesrätin des Dialogs" sein

Grosser Bahnhof für Karin Keller-Sutter in St. Gallen: Am Donnerstagnachmittag fand die offizielle Feier für die neue Bundesrätin statt. Es gab Musik, Transparente, launige Reden - und eine längere Fortsetzung der Festivitäten in Wil.

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining
Sport

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining

Beat Feuz klassierte sich im zweiten und letzten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena als Dritter. Bestzeit fuhr der Österreicher Max Franz.