Hier bekommt der FC Luzern endlich seinen ersehnten neuen Rasen


Roman Spirig
Sport / 09.10.18 18:40

Der FC Luzern hat seinen neuen Rasen bekommen. Heute ist er in der Swisspor-Arena verlegt worden. Und das ist gar nicht so einfach. Sehen und hören Sie weshalb.

Der FC Luzern hat eine gute Woche. Nach dem Sieg beim Meister YB ist etwas Ruhe eingekehrt in hektische Zeiten, in denen viel Kritik geübt wurde am FCL. Ebenso hagelte es diesen Sommer zu Saisonbeginn viel Kritik am Rasen, welcher eher einem "Grümpelturnier-Platz" nach zweitägigem Festturnier gleichen sollte, als einem Profirasen - sagten zumindest spitzfindige Zungen. 

Der FC Luzern handelte und riss in Zusammenarbeit mit Sponsoren den alten Rasen vor rund einer Woche raus. Heute jetzt - als wäre es eine Belohnung für den Sensationssieg gegen YB auswärts auf Kunstrasen - kam die Krönung. Der neue Rasen ist da und wird verlegt. 

Auf grossen Rollen wird der Rasen Stück für Stück ins Stadion Gefahren. Diese Rollen sind jeweils knapp zweieinhalb Meter breit und acht Meter lang. Die Rollen kommen auf ein spezielles Fahrzeug, welches die einzelnen Teile von diesem Rasen-Teppich auslegt, eins nach dem anderen - wie bei einem grossen Puzzle. 

Wichtig sei, dass es keine Spalten hat, zwischen den einzelnen Rasen-Teilem, erklärt Daniel Böbner, der Stadionleiter vom FC Luzern. Sehen Sie hier, wie die Verlegung des Rasens von statten geht.



  • Aus dem Radio Central Liveprogramm: Es ist ein grosser Tag für den FC Luzern. Rund eine Woche nachdem der alte nicht mehr taugliche Rasen entfernt wurde, kann endlich die neue Unterlage verlegt werden. Heute war es so weit. Warum der Einbau nicht ganz einfach war, hören Sie hier im Beitrag von Central Reporter Manuel Fasol. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale
Schweiz

Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale

Die Schweizer Informationsmedien haben wegen Google, Facebook und Co. weiter an Boden verloren und befinden sich in einer Negativspirale. Zudem führt die voranschreitende Medienkonzentration zu einem markanten Vielfaltverlust in der Berichterstattung.

YB und Seoane nach bisheriger Champions League Nullnummer:
Sport

YB und Seoane nach bisheriger Champions League Nullnummer: "Wir setzen uns nicht unter Druck"

Im dritten Spiel der Champions League wollen die Young Boys zwei Nullen tilgen: die Null der Punkte und die Null der Tore. Auf dem Papier ist das Heimspiel gegen Valencia die Partie, in der der Schweizer Meister in der Königsklasse am ehesten etwas ausrichten kann.

1. Hiobsbotschaft in Basel - Wawrinkas Forfait und Saisonende
Sport

1. Hiobsbotschaft in Basel - Wawrinkas Forfait und Saisonende

Stan Wawrinka muss auf einen Einsatz an den Swiss Indoors in Basel verzichten. Der 33-jährige Waadtländer hat sich am Sonntag im Training mit Roger Federer eine Verletzung am Rücken zugezogen und beendet seine Saison vorzeitig.

Schweiz

"Johnny English" erobert auf Anhieb Platz Eins

Am ersten Wochenende nach dem Kinostart erobert die Agentenkomödie "Johnny English Strikes Again" mit Rowan Atkinson die Spitze der Kinocharts in der Deutschschweiz.