Gotthard-Strassentunnel nach Frontalkollision wieder befahrbar


Roman Spirig
Regional / 08.08.18 21:40

Der Gotthard-Strassentunnel war am Mittwochabend wegen einer Frontalkollision während gut drei Stunden gesperrt. Eine Person wurde verletzt. In beiden Richtungen kam es zu mehreren Kilometern Stau.

Gotthard-Strassentunnel nach Frontalkollision wieder befahrbar  (Foto: KEYSTONE /  / )
Gotthard-Strassentunnel nach Frontalkollision wieder befahrbar (Foto: KEYSTONE / / )

Der Verkehrsunfall habe sich auf der Tessiner Seite ereignet, sagte ein Sprecher der Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Laut der Tessiner Polizei kam es gegen 16.30 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Schweizer Personenwagen, der in Richtung Süden unterwegs war.

Nach ersten Erkenntnissen sei letzterer auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Autolenker wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen per Helikopter ins Spital geflogen.

Laut dem Verkehrsdienst von Viasuisse war der Gotthardtunnel bis kurz vor 20 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Der Unfall wirkte sich in der Ferienzeit stark auf die Verkehrssituation aus. Die Fahrzeuge stauten sich vor beiden Tunnelportalen. Vor dem Südportal in Airolo betrug die Staulänge ab Quinto bis zu sechs Kilometer, in Richtung Süden ab Wassen bis zu drei Kilometer.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Raiffeisen prüft Regressansprüche für 300-Millionen-Schaden
Schweiz

Raiffeisen prüft Regressansprüche für 300-Millionen-Schaden

Angesichts des Riesenschadens durch die Einkaufstour von Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz prüft die Bankengruppe, ob sie Regress nehmen soll. "Wir versuchen, so viel wie möglich von dem Geld wieder zu erhalten", sagte Verwaltungsratspräsident Guy Lachapelle.

Skifahrer im Parsenngebiet mit Helikopter aus Sesselbahn befreit
Schweiz

Skifahrer im Parsenngebiet mit Helikopter aus Sesselbahn befreit

Im Davoser Parsenngebiet sind am Dienstag 30 Personen mit Helikoptern von einer Vierer-Sesselbahn herunter geholt worden. Ein technischer Defekt hatte die Totalp-Bahn lahm gelegt.

Emma Stone und Regina King für Nebenrollen-Oscar nominiert
Events

Emma Stone und Regina King für Nebenrollen-Oscar nominiert

Emma Stone und Regina King haben Chancen auf den Oscar als beste Nebendarstellerin. Sie gehören zu den fünf Anwärterinnen in dieser Kategorie.

Feuz Trainings-Elfter auf sehr schwieriger Streif
Sport

Feuz Trainings-Elfter auf sehr schwieriger Streif

Beat Feuz wurde im ersten von zwei Trainings für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Kitzbühel als bester Schweizer Elfter. Schnellster war der Österreicher Matthias Mayer.