Golfspieler von Blitz getroffen und schwer verletzt im Spital


Roman Spirig
Schweiz / 07.08.19 16:33

In Saanenmöser im Berner Oberland ist ein Mann beim Golfspiel von einem Blitz getroffen worden. Schwer verletzt musste er per Helikopter ins Spital geflogen werden.

Golfspieler von Blitz getroffen und schwer verletzt im Spital (Foto: KEYSTONE /  / )
Golfspieler von Blitz getroffen und schwer verletzt im Spital

Wie eine Mediensprecherin der Berner Kantonspolizei auf Anfrage sagte, ging die Meldung bei der Polizei um 18 Uhr ein. Die Sprecherin bestätigte damit eine Meldung auf der Internetseite des "Blicks".

Wie der Golfclub Gstaad-Saanenland am Mittwoch auf Anfrage bekanntgab, hatte der Golfclub-Manager zuvor entschieden, dass die Spielrunde wegen des aufziehenden Gewitters abgebrochen werden muss. Dies wird den Spielern mit dem Abfeuern von zwei Raketen kommuniziert. In der Folge fanden sich alle Spieler im Clubhaus ein.

Zwei setzten ihre Runde aber später fort. Einer dieser beiden Spieler sei kurz vor sechs Uhr vom Blitz getroffen worden. Er konnte auf dem Golfplatz reanimiert werden. Der Mitspieler leistete erste Hilfe.

Im Golfreglement stehe, schreibt der Golfclub, dass sich bei einem Spielabbruch alle Beteiligten vom Platz entfernen müssten. Befolgten sie das nicht, liege das in ihrer eigenen Verantwortung.

Übers Berner Oberland zogen am Dienstag immer wieder Gewitter. Die meisten Schadensmeldungen gingen bei der Berner Kantonspolizei in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein. Danach kam es nur noch vereinzelt zu Meldungen, wie die Polizeisprecherin weiter sagte. In den meisten Fällen ging es um umgestürzte Bäume oder Wasser in Kellern.

Saanenmöser ist eine Ortschaft in der Gemeinde Saanen, zu der auch der Berner Nobel-Ferienort Gstaad gehört.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chef Einsatz und Planung der Luzerner Polizei geht zu Swiss Ski
Regional

Chef Einsatz und Planung der Luzerner Polizei geht zu Swiss Ski

Zwei Personen scheiden Ende Oktober aus der Geschäftsleitung der Luzerner Polizei aus. Neben Personalchefin Daniela Burri verlässt mit Bernhard Aregger auch der Chef Einsatz und Planung die Polizei. Er wird Geschäftsführer bei Swiss Ski.

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?
Schwingen

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?

Samuel Feller hat das wichtigste Amt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest inne: Er bestimmt die Spitzenpaarungen und macht die gesamte Einteilung des 1. Ganges. Im Interview spricht er über diese grosse Verantwortung und die Stimmung an einem Eidgenössischen.

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug
Schwingen

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug

Die erste Festnacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Einiges zu tun hatten allerdings die Sanitätsdienste. Sie betreuten am Freitag und in der Nacht rund 80 Menschen wegen Schürfungen und Schnittwunden. Sechs Personen wurden in ein Spital gebracht.

Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital
Regional

Zwei Autofahrer landen nach Zusammenstoss in Rain im Spital

Zwei Autofahrer haben sich bei einem Zusammenstoss in Rain am Mittwochabend verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden ins Spital, an den Autos entstand Totalschaden in der Höhe von rund 42'000 Franken.