Glencore Streethockey Final Four 2019


Dimo Notarfrancesco
Events / 27.04.19 07:00

Am Samstag, 27. April rollt in Zug wieder der orange Ball. Sei live dabei, wenn in der Sika Rebells Arena um den Cuppokal gespielt wird.

Glencore Streethockey Final Four 2019
Glencore Streethockey Final Four 2019

Der Cup im Schweizer Streethockey wird auch im 2019 an einem Tag entschieden. Am 27. April kommt es in Zug zum zweiten Glencore Streethockey Final Four. Vier Top-Teams kämpfen am Vormittag um den Einzug ins Finale. Zwischen den Qualifikationen und dem Cupfinale sorgen zudem die Junioren-Finalspiele für viel Spannung und Emotionen.

Das Programm sieht wie folgt aus:

09:00   Türöffnung Eventgelände

10:00   Cup-Halbfinal 1: Sierre - Oberwil

12:00   Cup-Halbfinal 2: Lenzburg - Grenchen

14:30   C-Junioren Cupfinal: Oberwil  - Bettlach

16:15    B-Junioren Cupfinal: Oberwil -  Kernenried

18:00    Cupfinal

Weiter Infos unter: streethockeyfinalfour.ch


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen
Regional

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen

Der Kanton Luzern zahlt 2,4 Millionen Franken an die Fusion der Gemeinden Hitzkirch und Altwis. Die Fusion macht laut dem Regierungsrat Sinn. Die vereinten Gemeinderäte sind mit dem gesprochenen Beitrag einverstanden. Der Zusammenschluss ist 2021 vorgesehen.

Tellspiele Interlaken 2019
Events

Tellspiele Interlaken 2019

Vom 22. Juni bis 31. August werden wieder die Tellspiele in Interlaken gezeigt. Im Zentrum des Freilicht-Schauspiels «Tell, die Legende lebt!» steht der Freiheitskampf des Volks. 

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final
Sport

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final

Roger Federer hat seinen neunten Wimbledon-Titel verpasst. Der 37-jährige Baselbieter verlor den dramatischen Final gegen Novak Djokovic nach knapp fünf Stunden und zwei vergebenen Matchbällen mit 6:7 (5:7), 6:1, 6:7 (4:7), 6:4, 12:13 (3:7).

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden
Regional

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden

Ein 47-Jähriger hat am Sonntag auf der Autobahn A2 bei Wassen einen Ferrari zu Schrott gefahren. Er verlor die Herrschaft über den Sportwagen, schleuderte über die Fahrbahn und prallte in eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt 350'000 Franken.