GaultMillau 2019: "Aufsteiger des Jahres" kommen aus der Ostschweiz


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 16:31

Applaus vom einflussreichen Restaurantführer GaultMillau für Ostschweizer Spitzenköche: Die Aufsteiger des Jahres 2019 in der Deutschschweiz sind Walter Klose vom "Zum Gupf" in Rehetobel AR sowie Sebastian Zier und Moses Ceylan vom "Einstein Gourmet" in St. Gallen.

GaultMillau 2019: Aufsteiger des Jahres kommen aus der Ostschweiz  (Foto: KEYSTONE / REGINA KUEHNE)
GaultMillau 2019: Aufsteiger des Jahres kommen aus der Ostschweiz (Foto: KEYSTONE / REGINA KUEHNE)

Der GaultMillau mag laut eigenen Angaben junge, freche, wilde Köche. Die Macher des Guides ziehen aber auch den Hut vor Chefs, welche die klassische Küche neu interpretieren und auf einem sehr hohen Niveau servieren. Das zeigt sich in der Ostschweiz, wo gleich zwei "Aufsteiger des Jahres" am Herd stehen.

Walter Klose begeistert die Tester auf dem "Gupf" in Rehetobel AR mit seinen Klassikern und seinen wundervoll tiefen Saucen: etwa mit Fleischbouillon mit lockeren Knödelchen, Wolfsbarsch mit Büffelmozzarellaschaum, Lammrack aus dem Berner Oberland im Kräutermantel. Der gebürtige Münchner klettert auf 18 Punkte.

Sebastian Zier und Moses Ceylan stehen im St. Galler "Einstein Gourmet" seit 2015 für eine sehr moderne Küche. "Ihr Menü? Verblüffend. Herausfordernd. Mit einer Prise Orient. Mit viel Leidenschaft für Gemüse", schreibt der GaultMillau. Dafür gibt es 18 Punkte und die Wahl zum "Aufsteiger des Jahres".

Über 850 Restaurants haben die 45 Testerinnen und Tester überzeugt und haben es in den GaultMillau Ausgabe 2019 geschafft; 101 Adressen sind erstmals im Guide der besten Restaurants der Schweiz aufgelistet. Das gelbe Buch stellt zudem die 125 besten Schweizer Winzer vor und empfiehlt 90 Feinschmecker-Hotels.

Für mehr News - direkt aus der Redaktionsküche - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich
Sport

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich

Am zweiten Trainingstag verzichteten die beiden Schweizer Simon Ammann und Killian Peier wie einige der Sieganwärter auf Sprünge von der Bergisel-Schanze. Warum Simon Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich ist, erklärt er im Video-Interview.

Papst eröffnet  im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch
International

Papst eröffnet im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch

Auf Einladung von Papst Franziskus beraten die katholischen Bischöfe seit Donnerstagmorgen über Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen der katholischen Kirche. Der Papst verlangte zum Auftakt des Treffens "konkrete Massnahmen" gegen Missbrauch.

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen
Schweiz

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen

Der Vierfachmord von Rupperswil wird nun auch das Bundesgericht beschäftigten. Der vor zwei Monaten vom Aargauer Obergericht verurteilte Mörder verzichtet zwar darauf, die ordentliche Verwahrung anzufechten. Er verlangt eine ambulante, vollzugsbegleitende Massnahme.