/

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht gewählt! Prominent zu sein nützte auch bei dieser Wahl nicht viel
Schweiz

Nicht gewählt! Prominent zu sein nützte auch bei dieser Wahl nicht viel

Von Milieuanwalt Valentin Landmann über Bob-Olympiasieger Erich Schärer bis zu den Sportler-Gattinnen Valérie Favre Accola und Nadja Günthör reichte diesmal die Palette der Prominenten, die sich um einen Nationalratssitz bewarben. Gelangt hat es fast niemandem.

Grüne und Grünliberale wollen neue Zusammensetzung des Bundesrates
Regional

Grüne und Grünliberale wollen neue Zusammensetzung des Bundesrates

Die Grünen und Grünliberalen haben die Zauberformel für den Bundesrat in Frage gestellt. Grünen-Chefin Regula Rytz und GLP-Präsident Jürg Grossen sagten in einem Interview mit dem "Blick" vom Dienstag, die Zusammensetzung des Bundesrates müsse geprüft werden.

Stimmenkönig: SVP-Präsident Rösti mit meisten Stimmen in Nationalrat gewählt
Regional

Stimmenkönig: SVP-Präsident Rösti mit meisten Stimmen in Nationalrat gewählt

Auch wenn die SVP am Sonntag Federn lassen musste: Ihr Präsident Albert Rösti ist landesweiter Stimmenkönig der Nationalratswahlen. 128'252 Stimmen konnte er auf sich vereinen - mehr als die bestgewählten Nationalräte im bevölkerungsreichsten Kanton Zürich.

Nidwaldner Parlament setzt Schuleintrittsalter herauf
Regional

Nidwaldner Parlament setzt Schuleintrittsalter herauf

Nidwaldner Kinder sollen beim Schuleintritt reifer sein. Das Parlament hat am Mittwoch in zweiter Lesung das Schuleintrittsalter heraufgesetzt und dafür das Stichdatum vom 30. Juni um vier Monate vorverlegt.