FIFA sucht Co-Gastgeber für WM 2022 in Katar


Roman Spirig
Sport / 15.03.19 20:36

Die FIFA hält an ihren Plänen für eine Ausweitung der WM bereits 2022 in Katar von 32 auf 48 Teilnehmer fest. Die grosse Klub-WM 2021 wird zwar bereits beschlossen, aber die Europäer sind dagegen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Reaktionen zum Tod von Niki Lauda (gestorben 20. Mai 2019 in Zürich)
Sport

Die Reaktionen zum Tod von Niki Lauda (gestorben 20. Mai 2019 in Zürich)

Die Motorsportwelt trauert um Niki Lauda. Von "Niki wird immer eine der grössten Legenden unseres Sports bleiben" bis zu "Ich habe so viel von Dir gelernt". Lesen Sie hier die emotionalen Reaktionen zu Laudas Tod.

Umweltschützer warnen mit neuer Studie vor verheerendem AKW-Unfall
Schweiz

Umweltschützer warnen mit neuer Studie vor verheerendem AKW-Unfall

Käme es in einem Schweizer AKW zu einem grossen Unfall, würden die aktuellen Notfallpläne des Bundes die Bevölkerung zu wenig schützen. Dies ist das Fazit einer Studie von Umweltschützern. Mit einer Kampagne wollen sie den Atomausstieg zurück auf die Agenda bringen.

Zuger regeln die Mehrwertabgabe bei Ein-, Um- und Aufzonungen
Regional

Zuger regeln die Mehrwertabgabe bei Ein-, Um- und Aufzonungen

Der Kanton Zug führt bei Ein-, Um- und Aufzonungen eine Mehrwertabgabe von 20 Prozent ein. Das Stimmvolk hat das das revidierte Planungs- und Baugesetz genehmigt und auch den Weg geebnet für das Ende des Einzonungsstopps.

Ebikon schraubt an Spitex-Tarifen
Regional

Ebikon schraubt an Spitex-Tarifen

Ebikon schraubt am geltenden Tarifsystem für Spitex-Leistungen: Das Stimmvolk hat am Sonntag die Gemeindeinitiative "Bezahlbare Spitex-Leistungen für alle" von SP und Grüne mit einem Ja-Stimmenanteil von 59 Prozent angenommen.