FIFA spricht neue Einladung an gerettete Jugendfussballer aus


Roman Spirig
Regional / 10.07.18 18:45

Die FIFA will die geretteten zwölf thailändischen Jugendfussballer und ihren Trainer zu einer späteren Veranstaltung des Fussball-Weltverbands einladen. Eine Reise zum WM-Finale nach Moskau können die Spieler nach Angaben des thailändischen Verbands aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten.

FIFA spricht neue Einladung an gerettete Jugendfussballer aus  (Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
FIFA spricht neue Einladung an gerettete Jugendfussballer aus (Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)

Die FIFA drückte am Dienstag in einer Mitteilung ihre "grosse Freude" über die geglückte Rettung aus einer Höhle aus und gedachte dabei auch des ums Leben gekommenen Tauchers.

"Die Priorität der FIFA bleibt auf der Gesundheit von jedem der Beteiligten und wir werden eine neue Möglichkeit finden, um die Jungs zu einem FIFA-Event einzuladen", hiess es weiter. Rund um das Endspiel der Weltmeisterschaft in Moskau am Sonntag soll es ein Treffen mit dem thailändischen Verband geben.

Die letzten vier eingeschlossenen Kinder waren am Dienstag von Spezialtauchern in einem hochgefährlichen Einsatz über Stunden hinweg ins Freie gebracht. Anschliessend kam auch der 25 Jahre alte Betreuer nach draussen.

Bei den ersten beiden Tauch-Aktionen am Sonntag und Montag waren bereits acht Knaben gerettet worden, jeweils in Vierer-Teams. Ihnen geht es verhältnismässig gut. Sie sollen aber noch mindestens eine Woche im Spital bleiben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Degenkolbs Rückkehr und Portes grosses Pech
Sport

Degenkolbs Rückkehr und Portes grosses Pech

Der Deutsche John Degenkolb gewann in Roubaix die spektakuläre 9. Etappe der Tour de France und feierte nach einer langen Leidenszeit einen emotionalen Triumph. Freud und Leid dagegen bei BMC: Greg van Avermaet bleibt Leader, Richie Porte musste die Tour aufgeben.

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen
Schwingen

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen

Seit seinem Sieg am Bergkranzfest auf dem Stoos gilt der Freiburger Teenager Lario Kramer als Komet im Schwingen. Am Sonntag kann er sich am Freiburger Kantonalfest in Riaz erneut beweisen.

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern
Regional

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern

In der ganzen Schweiz und in Nachbarländern haben am Wochenende die Sommerferien begonnen. Das zeigt sich auf den Strassen: Nördlich des Gotthardtunnels auf der A2 standen die Fahrzeuge am frühen Samstagmorgen auf 14 Kilometern.