FIFA büsst Kroatien und Schweiz-Gegner Schweden


Roman Spirig
Sport / 06.07.18 15:53

Wegen falscher Getränke auf dem Spielfeld muss der kroatische Verband eine Busse von 70'000 Franken entrichten. Die FIFA-Disziplinarkommission bestrafte die Kroaten, weil Spieler vor der Verlängerung im Achtelfinal gegen Dänemark auf dem Platz "nicht autorisierte Produkte" präsentiert hatten. Es waren Getränke, die nicht von offiziellen FIFA-Sponsoren kamen.

FIFA büsst Kroatien und Schweiz-Gegner Schweden  (Foto: KEYSTONE / EPA / ALEXEI DRUZHININ / SPUTNIK / KRE / POOL)
FIFA büsst Kroatien und Schweiz-Gegner Schweden (Foto: KEYSTONE / EPA / ALEXEI DRUZHININ / SPUTNIK / KRE / POOL)

Auch Schweden wurde von der FIFA wegen eines Verstosses gegen die "Medien- und Marketing-Regeln" zur Rechenschaft gezogen. Die Verwendung einer Art Strumpfhose mit grossem Logo im Achtelfinal gegen die Schweiz kommt den schwedischen Verband ebenfalls auf 70'000 Franken zu stehen. Dieser sei schon zuvor aufgefordert worden, dies zu unterlassen. Markenlogos dürfen nur auf bestimmter Ausrüstung wie beispielsweise Trikot, Hose und Stutzen präsentiert werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich
Sport

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich

Der HSC Suhr Aarau (6.) gewann auswärts gegen Kriens-Luzern (7.) das Schlüsselspiel am Strich mit 23:21.

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen
Sport

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen

Der Grand Prix der MotoGP-Klasse in Valencia wurde in der 15. von 27 Runden mit der Roten Flagge und wegen zu viel Wasser auf der Strecke abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt waren bei zunehmendem Regen nur noch 15 von 24 gestarteten Fahrern im Rennen.

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter
Sport

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter

Marcel Hirscher war auch zum Start der neuen Saison in Finnland nicht zu schlagen. Der Österreicher gewann den Weltcup-Slalom von Levi 9 Hundertstel vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Dritter wurde Slalom-Olympiasieger André Myhrer.

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt
Regional

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt

Versöhnlicher Saisonabschluss in der Moto2-Klasse: Dominique Aegerter fuhr in Valencia von Startposition 24 auf den 11. Platz vor, Jesko Raffin klassierte sich im 15. Rang. Der Portugiese Miguel Oliveira feierte seinen zwölften GP-Sieg.