Fiala gewinnt Schweizer Duell gegen Hischier


Roman Spirig
Sport / 27.11.19 09:06

Kevin Fiala gewann in der NHL mit Minnesota Wild das Duell gegen Nico Hischier bei den New Jersey Devils 3:2. Beide Schweizer konnten sich dabei je einen Assist gutschreiben. Fiala hat damit in neun der letzten zwölf NHL-Spiele gepunktet, Hischier buchte in nunmehr drei aufeinanderfolgenden Spielen einen Assist.

Fiala gewinnt Schweizer Duell gegen Hischier (Foto: KEYSTONE / AP / CHRIS CARLSON)
Fiala gewinnt Schweizer Duell gegen Hischier (Foto: KEYSTONE / AP / CHRIS CARLSON)

Fiala bereitete die 1:0-Führung der Gäste in Überzahl im Startdrittel durch Zach Parise vor, Hischier hatte beim 2:2-Ausgleich von New Jersey im Mitteldrittel seinen Stock im Spiel. Bei diesem Powerplay-Treffer der Gastgeber sass Fiala auf der Strafbank. Ryan Suter erzielte im Schlussdrittel den Siegtreffer für Minnesota.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Südostbahn baut Angebot zwischen St. Gallen und Rapperswil aus
Regional

Südostbahn baut Angebot zwischen St. Gallen und Rapperswil aus

Die Südostbahn (SOB) erweitert ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember ihr Angebot: Es gibt zusätzliche Verbindungen am Morgen und in der Nacht auf den Strecken zwischen St. Gallen und Rapperswil und zwischen Rapperswil, Biberbrugg und Arth-Goldau.

Schon mehr als 74 Millionen Euro Prämien für Bayern München
Sport

Schon mehr als 74 Millionen Euro Prämien für Bayern München

Bayern München hat seine sportlich beste Gruppenphase in der Champions League mit sechs Siegen auch finanziell mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der deutsche Rekordmeister erhält allein 74,19 Millionen Euro an festen Prämien aus dem Topf der UEFA.

Sunshine Radio präsentiert: Sam Gruber Band
Events

Sunshine Radio präsentiert: Sam Gruber Band "Titsch gseits" im Stadtkeller Luzern

"Titsch gseits" - Sam Gruber möchte sich sich dem Schweizer Dialekt treu bleiben und deshalb drückt sich der Singer-Songwriter in seinen neuen Titeln in seiner Erstsprache aus: "Äs isch Zit fär Wallisertitsch"

Simonetta Sommaruga wird zum zweiten Mal Bundespräsidentin
Schweiz

Simonetta Sommaruga wird zum zweiten Mal Bundespräsidentin

Simonetta Sommaruga ist im kommenden Jahr Bundespräsidentin, zum zweiten Mal in ihrer Karriere. Die Vereinigte Bundesversammlung hat die 59-jährige SP-Politikerin mit 186 von 200 gültigen Stimmen in das Amt gewählt.