Feuer in Lagerhalle von Jim Beam - 45'000 Fässer zerstört


Roman Spirig
International / 04.07.19 06:00

In einer Lagerhalle des Whiskey-Herstellers Jim Beam mit 45'000 Fässern des Alkohols ist ein Feuer ausgebrochen. Aufnahmen vom Mittwoch zeigten ein grosses Trümmerfeld, aus dem noch immer Flammen schlugen.

Feuer in Lagerhalle von Jim Beam - 45'000 Fässer zerstört (Foto: KEYSTONE / AP / PAT MCDONOGH)
Feuer in Lagerhalle von Jim Beam - 45'000 Fässer zerstört (Foto: KEYSTONE / AP / PAT MCDONOGH)

Die Zeitung "Louisville Courier Journal" berichtete, der Brand sei am späten Dienstagabend ausgebrochen und dann auf eine zweite Lagerhalle übergeschlagen. Der Feuerwehr sei es gelungen, diesen zweiten Brand zu löschen, berichtete das Blatt unter Berufung auf die Rettungskräfte.

Das Whiskey-Unternehmen Beam Suntory, zu dem Jim Beam gehört, erklärte, 45'000 Fässer eines "relativ jungen" Whiskeys seien den Flammen zum Opfer gefallen. Ersten Erkenntnissen zufolge sei das Feuer Folge eines Blitzeinschlags gewesen, hiess es in einer Stellungnahme des Unternehmens weiter, aus der der Sender NBC News zitierte.

Die Zeitung "Louisville Courier Journal" berichtete, am Brandort im US-Bundesstaat Kentucky habe ein starker Geruch von Bourbon in der Luft gelegen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalrat stimmt Flugticketabgabe zu
Schweiz

Nationalrat stimmt Flugticketabgabe zu

Letzten Dezember hatte der Nationalrat eine Flugticketabgabe noch abgelehnt. Seither hat der Wind in der Klimapolitik gedreht. Am Donnerstag stimmte die grosse Kammer einer Motion zu, die die Einführung einer Flugticketabgabe fordert.

Das Schreddern lebender Küken wird verboten
Schweiz

Das Schreddern lebender Küken wird verboten

In der Schweiz soll es verboten werden, lebende Küken zu schreddern. Das will nach dem Nationalrat auch der Ständerat. Er hat am Donnerstag eine entsprechende Motion ohne Gegenantrag angenommen.

Vernetzte Comics am Fumetto in Luzern
Regional

Vernetzte Comics am Fumetto in Luzern

Der Wettbewerb des Luzerner Comic-Festivals Fumetto 2020 findet zum Thema "vernetzt" statt. "Alles ist vernetzt", heisst es in der Ausschreibung. Doch was bringt die Vernetzung und wohin führt sie?

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten
Regional

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten

Pilatus muss seine in Saudi-Arabien und den Arabischen Emiraten mit dem Support von Schulungsflugzeugen beschäftigten Angestellten vorläufig nicht zurückrufen. Das Bundesverwaltungsgericht hat einem Rekurs des Flugzeugbauers aufschiebende Wirkung erteilt.