Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin


Roman Spirig
Sport / 18.03.19 12:51

Mikaela Shiffrin war im zu Ende gegangenen Weltcup-Winter nicht nur sportlich, sondern auch finanziell die Überfliegerin. Die Amerikanerin verdiente knapp 900'000 Franken Preisgeld.

Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)
Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)

Die Rekordzahl von 17 Siegen sowie je zwei zweite und dritte Plätze lassen die Kassen für Mikaela Shiffrin gehörig klingeln. Die Amerikanerin, seit dem Sieg im Riesenslalom am Sonntag beim Finale in Soldeu in Andorra Gewinnerin von 60 Weltcup-Rennen, darf sich über Prämien von 886'386 Franken freuen.

Sie liess damit auch Marcel Hirscher, den Krösus bei den Männern, um über 300'000 Franken hinter sich. Der Österreicher, der neun Rennen und zum achten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewann, verdiente 565'111 Franken.

Aus Schweizer Sicht generierten Beat Feuz mit 178'230 Franken und Wendy Holdener mit 166'909 Franken bei den Rennen die höchsten Prämien.

Preisgeld-Rangliste Weltcup 2018/19. Männer: 1. Marcel Hirscher (AUT) 565'111 Franken. 2. Dominik Paris (ITA) 382'710. 3. Alexis Pinturault (FRA) 242'631. 4. Henrik Kristoffersen (NOR) 234'150. 5. Clément Noël (FRA) 207'860. 6. Beat Feuz (SUI) 178'230. Ferner: 8. Ramon Zenhäusern 158'699. 12. Mauro Caviezel 112'313. 14. Daniel Yule 104'645. 20. Loïc Meillard 69'180.

Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 886'386 Franken. 2. Petra Vlhova (SVK) 428'195. 3. Nicole Schmidhofer (AUT) 209'450. 4. Viktoria Rebensburg (GER) 174'750. 5. Wendy Holdener (SUI) 166'909. 6. Federica Brignone (ITA) 165'325. Ferner: 15. Tina Weirather (LIE) 61'800. 17. Michelle Gisin 57'875. 21. Corinne Suter 48'450. 22. Lara Gut 47'925.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

64-jähriger Töfffahrer stürzt in Hünenberg - schwer verletzt
Regional

64-jähriger Töfffahrer stürzt in Hünenberg - schwer verletzt

Ein 64-jähriger Motorradlenker hat am Montagnachmittag in Hünenberg aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital.

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard
Menüs

Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard

Ein Wohnmobil ist am Dienstag auf der Autobahn A2 in Gurtnellen UR vor dem Gotthard in Brand geraten. Das Feuer wurde rasch gelöscht, der Lenker des Wohnmobils nicht verletzt. Die Strasse war vorübergehend gesperrt und es kam zu Stau.

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht
Regional

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht

Das Schwyzer Verwaltungsgericht stützt den Entscheid der Schwyzer Regierung, die dem Bund erteilte Baubewilligung für die Übergangslösung des Bundesasylzentrums auf dem Areal Wintersried in Schwyz sei aufzuheben. Nun beginnt das Baubewilligungsverfahren von vorne.