Ex-Filmmogul Harvey Weinstein bleibt Hausarrest erspart


Roman Spirig
International / 09.07.18 22:42

Der wegen Vergewaltigung angeklagte Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein wird vorerst nicht unter Hausarrest gestellt. Die Staatsanwaltschaft scheiterte am Montag vor Gericht mit einem Antrag, den 66-Jährigen in einer New Yorker Wohnung unter Hausarrest zu stellen.

Ex-Filmmogul Harvey Weinstein bleibt Hausarrest erspart  (Foto: KEYSTONE / AP / Richard Drew)
Ex-Filmmogul Harvey Weinstein bleibt Hausarrest erspart (Foto: KEYSTONE / AP / Richard Drew)

Weinstein muss derzeit ein GPS-Überwachungsgerät tragen und lebt in in seinem Haus im Nachbarstaat Connecticut. Um New York oder Connecticut zu verlassen, benötigt er eine Erlaubnis. Weinstein war im Mai gegen eine Kaution von einer Million Dollar auf freien Fuss gekommen.

Die Staatsanwaltschaft hatte ihre Anklage erst in der vergangenen Woche erweitert. Bei der Anhörung wurde Weinstein wegen eines weiteren kriminellen sexuellen Übergriffs und zwei Fällen der sexuellen Tätlichkeit angeklagt. Weinstein, der im schwarzen Anzug erschien und mit Handschellen in den Saal geführt wurde, plädierte auf nicht schuldig.

Bei einer Verurteilung droht ihm im schlimmsten Fall eine lebenslange Haftstrafe. Die Anklage wiege nun schwerer, sagte Staatsanwältin Joan Illuzzi bei ihrem Antrag zum Hausarrest an Richter James Burke.

Weinsteins Anwalt Benjamin Brafman erklärte, Weinstein habe sich bisher an alle Auflagen gehalten und mit den Behörden kooperiert. "Er besucht dieser Tage nur mein Büro, ein Büro in Manhattan, wo er weiterhin versucht, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, und Arzttermine in Connecticut." Für September ist eine weitere Gerichtsanhörung geplant, einen Termin für einen möglichen Prozessbeginn gibt es noch nicht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Golubic in Wuhan im Haupttableau
Sport

Golubic in Wuhan im Haupttableau

Viktorija Golubic (WTA 103) hat am WTA-Turnier in Wuhan das Haupttableau erreicht. Die 25-jährige Zürcherin setzte sich in der Qualifikation in der 2. Runde gegen die in der Weltrangliste 26 Plätze schlechter klassierte Amerikanerin Nicole Gibbs souverän 6:4, 6:2 durch. Zwar gab Golubic im ersten Satz eine 4:0-Führung preis, nach dem 4:4 gewann sie dann aber sechs Games in Folge.

Ozapft is! - Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen
International

Ozapft is! - Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

Ozapft is! Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Samstag das erste Fass Bier angezapft und damit das 185. Oktoberfest eröffnet.

Aussenministerinnen aus aller Welt treffen sich in Kanada
International

Aussenministerinnen aus aller Welt treffen sich in Kanada

In Kanada sind erstmals Aussenministerinnen aus aller Welt zusammengekommen. Auf Einladung von Kanadas Aussenministerin Chrystia Freeland und der EU-Aussenbeauftragten Federica Mogherini versammelten sich mehr als die Hälfte aller Chefdiplomatinnen in Montréal.

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.