EVZ Lockout-Star Henrik Zetterberg tritt in Detroit zurück


Roman Spirig
Sport / 14.09.18 19:05

Henrik Zetterberg hat seine Karriere beendet. Der bald 38-Jährige Schwede, während 15 Saisons für die Detroit Red Wings in der NHL tätig, muss wegen anhaltenden Rückenproblemen kapitulieren.

EVZ Lockout-Star Henrik Zetterberg tritt in Detroit zurück  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
EVZ Lockout-Star Henrik Zetterberg tritt in Detroit zurück (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Zetterberg, der während des Lockouts in der Saison 2012/2013 für den EV Zug spielte, gewann 2008 den Stanley Cup. Mit Schweden wurde der Stürmer 2006 Olympiasieger und Weltmeister. Er ist damit Mitglied des sogenannten Triple Gold Clubs.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen
International

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen

Im Hotel Schaanerhof in Schaan FL ist heute Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Personen wurden keine verletzt. Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus
Sport

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus

Rund eineinhalb Jahre nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den mutmasslichen Attentäter gefordert.

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar
Wirtschaft

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar

Der Preis des Bitcoins ist seit Tagen unter Druck. Zu Wochenbeginn fällt die "Krypto-Leitwährung" zeitweise unter die 5'000 Dollar-Marke. Viele Marktbeobachter sehen das letzte Woche vollzogene Netzwerk-Update beim "kleinen Bruder" Bitcoin Cash als Auslöser für die Talfahrt.

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus
Schweiz

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus

Aus Protest gegen die Gleichsetzung von Abtreibung mit Auftragsmord durch den Papst sind sechs profilierte Schweizer Frauen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) bedauert diesen Entscheid, zeigt aber Verständnis.